Neuester Bericht:

Landfrauen sehen sich in Stade und im Alten Land um

Die Tagesfahrt der Stoteler Landfrauen führte in diesem Jahr nach Stade und ins Alte Land. Mit zwei Stadtführerinnen, in alter Tracht gekleidet, erkundeten die Landfrauen in einem 1,5-stündigen Rundgang die Hansestadt Stade. Da die Stadt im 2. Weltkrieg von den Bomben verschont blieb, konnten viele schöne, alte Gebäude wieder hergerichtet werden, darunter auch das älteste Haus von Stade. Interessant auch der alte Schwedenspeicher, der noch aus der Zeit der Schwedenherrschaft stammt und der schöne alte Hafen, wo dann auch das gemeinsame Mittagessen im Altstadt-Cafe eingenommen wurde.

Anschließend startete der Bus zu einer Rundfahrt durch zehn Ortschaften im Alten Land mit den typischen Bauernhäusern und den schönen, alten Haustüren. In Osterjork auf dem Obsthof Lefers gab es Kaffee und Kuchen in einem umgebauten, originell hergerichteten, ehemaligen Güllesilo.

Nach dem Kaffee konnten die Ausflügler hinter die Kulissen, der auf dem Hof befindlichen Edelbrennerei Nordik schauen und einige Edelbrände und Liköre verkosten.

 

Bericht und Fotos: Helga Tietjen


Weitere Neuigkeiten des LandFrauenvereins Stotel finden Sie unter » Berichte

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB