Neuester Bericht:

Tagesfahrt zum Kloster Mariensee und zur Leinenweberei Seegers

Im Klostergarten konnten die Landfrauen viele einheimische Kräuter und Wildblumen sehen, in der Leinenweberei gab es unzählige Lochkarten für die verschiedenen Muster und die Frauen konnten  beobachten, mit welcher Geschwindigkeit das „Schiffchen“ beim Weben geführt wird und schöne glatte Stoffe entstehen.    


Der Tagesausflug des Landfrauenvereins Stotel führte in diesem Jahr nach Neustadt a.R. zum Frauenkloster Mariensee. Das Zisterzienserinnenkloster wurde 1206 gegründet und nach der Reformation ab 1543 evangelisch weitergeführt. Nach wie vor leben die Frauen in geistlicher Gemeinschaft, heute gehören 7 Frauen zum Konvent und weitere leben in der Probezeit dort in einzelnen Wohneinheiten. Seit der Reformation sind die Gottesdienste in der Klosterkirche auch Gemeindegottesdienste.

Die Klöster sind nicht nur Orte des Gebets, sondern auch der Bildung. Unter der Leitung von Äbtissin Bärbel Görcke werden Konzerte, Seminare, Ausstellungen und Einkehrtage angeboten. Ein Kräutergarten und Klostercafé laden Besucher zum Verweilen ein.

 

Nach dem Mittagessen ging die Fahrt weiter nach Steinhude zur ältesten Leinenweberei Deutschlands. Auf 15 Webmaschinen mit verschiedenen Breiten- und Ketteinstellungen werden Servietten, Geschirrtücher, Tischdecken und Bettwäsche gewebt und konfektioniert.

Seit der Gründung 1765 hat sich das Familienunternehmen Seegers in der neunten Generation von einer Handweberei zur Jacqardweberei für gehobene und anspruchsvolle Kunden entwickelt. Individuelle Kundenwünsche in Muster-, Grösse- und Farbvorstellung werden auf Lochkarten gestanzt und beim Weben von der Maschine eingelesen. In gemütlicher Atmosphäre ist der Einkauf vor Ort oder im Internet möglich.

 

Bericht und Bilder: Helga Tietjen


Weitere Neuigkeiten des LandFrauenvereins Stotel finden Sie unter » Berichte

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB