Berichte

Brauerei Union Bremen und Bremer Unterwelten

22 Frauen haben sich mit dem Zug auf den Weg nach Bremen gemacht, um sich erst durch die Brauerei Union Bremen führen zu lassen. Fachkundig ist bei dem Rundgang erklärt worden, wie die verschiedenen Biere hergestellt werden. Nach einem kleinen Mittagsimbiss ging es dann in die Bremer Unterwelt. Es wurden verschiedene Stationen besichtigt, die unter der Erdoberfläche der Stadt verborgen sind. Mit einem zünftigen Abendessen haben wir den Tag ausklingen lassen.

Acrylic Pouring

Ohh! Ahhhh! Oahhh! Wie schön ist das denn? So und noch viele weitere begeisterte Äußerungen kamen von den Teilnehmerinnen in den Künstler-Räumlichkeiten von Christa Schimm, die im Vorfeld nicht mussten was genau auf Sie zukommt.

Aber schnell war klar, jeder kann ohne künstlerische Begabung tolle Bilder kreieren.

Es entstanden tolle individuelle Bilder mit Acylfarben auf Keilrahmen. Anhand einer besonderen Fließtechnik in Verbindung mit Hitzeeinwirkung mittels Heissluft entwickelte sich jedes Objekt zu einem Hingucker.

Alle waren begeistert von der professionellen Referentin Christa Schimm, die mit wieviel Kompetenz und Einfühlungsvermögen jeder Neukünstlerin mit Rat und Tat zur Seite stand.

Stand -Up-Paddling

Einen junge Trendsportart bei der man aufrecht auf einem speziellem Surfboard steht und mit einem Paddel in der Hand über das Waser gleitet. Zu diesem Kurs trafen sich 10 Landfrauen am 27. Juli in Lilienthal mit dem SUP Instrukteur Michael Flunker-Appenrot. Nach einigen Trockenübungen mit den Boards ging es dann ins kühle Nass. Bei herrlichem Wetter mit hoch sommerlichen Temperaturen startete unsere Tour bei leicht beginnender Strömung durch das schöne Naturschutzgebiet Wümme bis nach Kuhsiel. Dort stand ein Bootsanhänger für unseren Rücktransport bereit. Am Ende waren sich alle Teilnehmerinnen einiges, war ein schöner Tag!

Rosenschnitt

Bei strahlendem Sonnenschein fand der Kurs Rosenschnitt im Gartencenter Döscher am 29.06.2019 statt. Unter der Leitung von Michael erfuhren 17 LandFrauen, wann und vor allem wie ihre Rosen geschnitten werden sollten. So erfuhren wir, dass ausschließlich im Frühjahr und im Sommer nach der ersten Blüte die Rosen geschnitten werden sollten, immer mit einem guten Rosendünger dazu.

Rund herum ein sehr zu empfehlendes Thema.

72-Stunden-Aktion der Driftsether Landjugend

Die Driftsether Landjugend baute im Rahmen dieser Aktion einen Pavillon auf dem Platz vor der Mehrzweckhalle. Sehr gelungen sind auch ein riesiges Insektenhotel und die neu angelegten Beete, wo auf einem riesigen Findling ein Hinweisschild an die 72-Stunden-Aktion erinnert. Dieses Projekt kommt dem gesamten Dorf zugute und ist komplett durch Spenden finanziert..

Wir Driftsether Landfrauen unterstützten die Landjugend jeweils am Samstag und Sonntag mit einem leckeren Frühstück, das sehr gut ankam.

Waldbadfest - Wiedereröffnung

Ein Jahr lang war das Waldbad Bokel wegen Umbau- u. Renovierungsarbeiten geschlossen.

Groß und Klein fieberten der langersehnten Wiederöffnung entgegen und am 02.06.2019 war es dann endlich soweit.

Bei super Badewetter (Außentemperatur: 32°C und Wassertemperatur: 22°C) wurde die Badesaison für das Waldbad feierlich eröffnet. Viele Hunderte Besucher folgten der Einladung des Organisationsteams „Waldbad“ unter der Leitung von Silke Elsner, die den Gästen ein buntes kulinarisches wie auch Unterhaltungsprogramm bot. Die Landfrauen der Ortsgruppe Bokel des Landfrauenvereines Bramstedt u. Umgebung trugen für das leibliche Wohl in Form von Verkauf von leckeren selbstgebackenen Kuchen und Kaffee bei. Es war ein toller Tag und die Landfrauen waren mal wieder Teil davon.

Sommer-Überraschungsfahrt

Einfach losfahren ohne zu wissen, wo es hingeht und das bei strahlendem Sonnenschein. Darauf ließen sich 41 Frauen am 29.05. ein und das machte diesen Ausflug so spannend.  Erst im Bus wurde das große Geheimnis gelüftet.

Zunächst ging es nach Dahlenburg zur Orchideenfarm. Bei einem Rundgang erfuhren wir allerlei interessante Tipps für den richtigen Umgang mit Orchideen. Die Schönheit und der Artenreichtum dieser Orchideenschau war faszinierend und wäre zur Hauptblütezeit sicher noch viel schöner. Nach der Führung und kurzer Gelegenheit zum Stöbern und Kaufen stand das Mittagessen an.

Gut gestärkt ging es danach zum Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbeseitenkanal. Bei einer Schifffahrt durch das Hebewerk erhielten wir einen Eindruck von dieser sagenhaften Technik und überwanden eine Höhenunterschied  von 38 m. Oben bot sich uns ein einzigartiger Ausblick. Bei Kaffee und Kuchen  und immer noch herrlichem Wetter ging es bis nach Lauenburg an der Elbe, wo die Schifffahrt endete  und von wo aus wir die Heimreise antraten. Alle waren von diesem tollen Tag total begeistert.

Kitchen-Club-Cooking

Man oh man… was für ein toller geselliger und kulinarischer Abend.

Ulf Ahrens (Inhaber, Geschäftsführer und Koch mit Leib und Seele des Gasthofes Ahrens in Kuhstedt) bot uns Teilnehmerinnen und auch Teilnehmern am 23.05. einen bunten Abend in seiner Küche und Gasträumen. Zunächst erhielten wir einen Einblick in den persönlichen Werdegang von Herrn Ahrens und die geschichtliche Entwicklung des Gasthofes Ahrens, bevor es dann endlich hieß: Kochen und genießen in der Gemeinschaft. Wir philosophierten über Essen, Weine und deren Kulturen in Mitten von Kochtöpfen, Öfen, Geschirr, Schürzen, Lebensmittel, Weine und Bieren. Probieren war ausdrücklich erwünscht. Herr Ahrens entertainte uns zwischendurch immer wieder und gab auf witzige Art und Weise praktische Tip’s für die Zubereitung des 3-Gänge Menü’s und zwei Sorten von Antipasti.  Dieser völlig ungezwungene Abend zeigte uns allen mal wieder, dass gemeinsames Kochen keine Grenzen kennt und die Gemeinschaft stärkt.

Landmänner kochen „Frisch vom Markt“

Wer das Essen liebt, der achtet auch gern auf frische und regionale Produkte. Wo erhält man diese denn am besten? Eine ganz schnell beantwortete Frage für unsere 10 Landmänner...natürlich auf dem Markt! So hieß das Thema am 13.05. dann auch: „Frisch vom Markt“. Anja Alsdorf hatte, außer den frischen Zutaten, dann auch wieder tolle Rezepte in ihrem Einkaufskorb. So gab es z.B. Maispuffer mit Fitness-Salat, Ratatouille überbacken, Kohlrabi-Hack-Topf, Frankfurter Cremesuppe uvm.

Operette „Die Herzogin von Chicago“

Für tolle Unterhaltung sorgte im Großen Haus des Stadttheaters Bremerhaven am 14. April diese Operette und unsere 9 Zuschauer waren begeistert. Neue Welt kontra Alte Welt. Money gegen Monarchie. Wenn am Ende ein Kuss den alteuropäischen Prinzen mit der Erbin eines modernen Wirtschaftsimperiums vereint, finden auch die verschiedenen musikalischen Welten zueinander.

Emphatische Kommunikation

Am 30.03.2019 haben 50 Landfrauen nach einem sehr leckeren und reichhaltigen Frühstück im Landhaus Ahrens in Bramstedt, einen Vortrag von der Kommunikationstrainerin Petra Pfitzner gehört.

Das Thema war Emphatische Kommunikation – auf das Gefühl kommt es an.

Sehr kompetent und sympathisch hat Frau Pfitzner in einem sehr kurzweiligen Vortrag von wertschätzender Kommunikation erzählt.

Vielen Dank an Frau Pfitzner.

Impressionen

Happy in der Holzwerkstatt

7 Teilnehmerinnen davon 2 Nichtmitglieder

Einen kreativen Abend mit Holz verbrachten die Landfrauen mit Kerstin Pfeiffer von Happy in der Holzwerkstatt . Aus Holzbrettern oder Einwegpaletten sägten die Frauen Garten – oder Hausdekorationen. Die Werkstücke wurden mit Stichsägen, Raspeln und Feilen bearbeitet, das erforderte Kraft und etwas Geschick. Am Ende des Kurses waren wir alle happy in der Holzwerkstatt.

Impressionen

Krokusblütenfest

42 Frauen und 2 Männer sind am 16.03.19 nach Husum zum Krokusblütenfest aufgebrochen. Nach einem kleinen Frühstück im Bus haben wir eine Stadtführung gemacht. Die Krokusse waren leider schon verblüht, aber die Krokusblütenkönigin war noch zu bewundern. Nach dem Mittagessen im Brauhauskeller ging es weiter nach Friedrichstadt, wo einen Grachtenfahrt stattfinden sollte. Auf Grund des Hochwassers sind wir den Fluss hochgefahren und haben danach bei Kaffee und Friesentorte den Tag ausklingen lassen.

Impressionen

Musical „Cabaret“

Am 08. März besuchten 29 LandFrauen und -Männer das Stadttheater Bremerhaven, um hier das Musical „Cabaret“ zu bessuchen.

Dieses Musical erzählt die Geschichte des Schriftstellers Cliff Bradshaw und der Sängerin Sally Bowles, die sich im verruchten Kit-Kat-Club in Berlin kennenlernen. Sie werden ein Parr und stürzen sich in das wilde Berliner Nachtleben, bis die Nazibewegung die offene und tolerante Atmosphäre der Weltstadt zunehmend vergiftet. Cliff und Sally stehen vor der Entscheidung, ob es für sie eine Zukunft in Berlin gibt.

Hits wie „Welcome Bienvenue“, „Money“ und „Cabaret“ haben dieses Musical weltberühmt gemacht und sorgten für beste Unterhaltung.

Das Geschenk der Selbstliebe

Den Vortrag von Nicole Böcker, Heilpraktikerin für Psychotherapie aus Hagen im Bremischen am 05.03.2019, besuchten 45 Teilnehmerinnen mit regem Interesse.

In diesem Vortrag beschäftigten wir uns mit der Bedeutung der Selbstliebe und wie sie uns helfen kann, ein Leben in Leichtigkeit, Freude und Dankbarkeit zu führen. Haben wir doch früh gelernt, uns um andere zu kümmern und uns so zu verhalten, dass andere mit uns zufrieden sind. Doch selten wissen wir, wer wir wirklich sind oder sein wollen.

Jahreshauptversammlung

70 Landfrauen haben an diesem Abend (25.02.2019) den Weg in die Gaststätte „Zur Goldenen Aue“ in Gackau gefunden, um an unserer Jahreshauptversammlung teil zu nehmen. Neben einem gemeinsamen Essen und einer Theaterauführung der Lebenshilfe, standen auch Wahlen auf der Tagesordnung:

 

Wahlen des Vorstandes

            Der Wahlauschuss stellt 70 stimmberechtigte Mitglieder fest

            1. Vorsitzende

                        Vorschlag: Marita Schöne

                        Wahl: Marita Schöne (69x ja, 0x nein, 1x Enthaltung)

            Kassenführerin

                        Vorschlag: Ute Aufderheide

                        Wahl: Ute Aufderheide (70x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

            Schriftführerin

                        Vorschlag: Michaela Lohaus

                        Wahl: Michaela Lohaus (70x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

            Vorstandsmitglied für Dorfhagen

                        Vorschlag: Marlies Lücken

                        Wahl: Marlies Lücken (68x ja, 0x nein, 2x Enthaltung)

            Vorstandsmitglied für Kassebruch

                        Vorschlag: Dörte Eickhoff

                        Wahl: Dörte Eickhoff (69x ja, 0x nein, 1x Enthaltung)

            Vorstandsmitglied für Hagen

                        Vorschlag: Bianca Hahn

                        Wahl: Bianca Hahn (70x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

 

Wahlen der Ortsvertrauensfrauen

            Ortsvertrauensfrau für Hahnenknoop (0 Stimmberechtigte)

                        Vorschlag: Lisa Hülseberg

                        Da Lisa Hülseberg wegen Krankheit nicht anwesend ist und es keine

                        stimmberechtigten aus Hahnenknoop gibt, wird Lisa Hülseberg in ihrem Amt

                        bestätigt und nicht gewählt.

            Ortsvertrauensfrau für Harrendorf (1 Stimmberechtigte)

                        Vorschlag: Agnes Ahrens

                        Wahl: Agnes Ahrens (1x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

            Ortsvertrauensfrau für Kassebruch (2 Stimmberechtigte)

                        Vorschlag: Carmen Hoffmann

                        Wahl: Carmen Hoffmann (2x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

            Ortsvertrauensfrau für Lohe (5 Stimmberechtigte)

                        Vorschlag: Elisabeth Hüncken

                        Wahl: Elisabeth Hüncken (5x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

            Ortsvertrauensfrau für Wittstedt (4 Stimmberechtigte)

                        Vorschlag: Monika Lüllmann

                        Wahl: Monika Lüllmann (4x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

            Vier Ortsvertrauensfrauen für Hagen (17 Stimmberechtigte)

                        Vorschlag: Anke Cordes

                                   Wahl: Anke Cordes (17x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

                        Vorschlag: Heike Mehrtens

                                   Wahl: Heike Mehrtens (17x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

                        Vorschlag: Sabine Seebeck

                                   Wahl: Sabine Seebeck (17x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

                        Vorschlag: Bärbel Wendtland

                                   Wahl: Bärbel Wendtland (17x ja, 0x nein, 0x Enthaltung)

 

Wahlen der Kassenprüferinnen

            Zur neuen Kassenprüferin wird Waltraud Steffens einstimmig gewählt.

 

Wahl einer LandFrau für den Wahlausschuss

            Stefanie Döscher wird einstimmg gewählt.

 

Der Tätigkeitsbericht 2018 wurde von Ute Aufderheide und Heike Matthias vorgetragen und der Kassenbericht von Imke Zittlau.

Die Kassenprüfer haben die Kasse geprüft und hatten keinerlei Beanstandungen. Die Entlastung des Vorstandes wurde beantragt und einstimmig angenommen.

Zum Ende der Versammlung verabschiedet unsere erste Vorsitzende Marita Schöne unser langjähriges Vorstandsmitglies Gretlies Hollenberg und schildert ihren Werdegang bei den Landfrauen (16 Jahre) und im Vorstand. Gretlies wird uns mit ihrem Wissen und ihrer Art im Vorstand sehr fehlen!

Kursabend der Landmänner zum Thema „Winterliche Gerichte“

Für unsere 11 Landmänner begann das Jahr am 18.02.2019 mit einem Streifzug durch die „winterlichen Gerichte“. Auch an diesem Kursabend hatte Anja Alsdorf eine gelungene Auswahl an Rezepten dabei, die zum einen deftig und zum anderen raffiniert waren. So konnten die Kartoffelpfanne „Stroganoff“, das Grünkohl-Gratin mit Rösti-Kruste, das Schweinefilet „Shanghai“ und ein Chiligulasch mit Avocado geschmacklich vollends überzeugen. Natürlich durften auch eine Suppe und ein Nachtisch in der Auswahl nicht fehlen. Die Landmänner ließen sich die von ihnen zubereiteten Gerichte im Anschluss an den gelungenen Abend in gemütlicher Runde schmecken.

Kinoabend Schwanewede

Am 14.02. waren wir im Kino in Schwanewede, um den Film Book Club zu sehen.

Bei einem Gläschen Sekt wurden 23 Frauen köstlich unterhalten. In der Komödie krempeln vier Frauen nach der Lektüre von 50 Shades of Grey ihr Leben (einschließlich des Liebeslebens) komplett um.

Tolle Schauspieler, toller Film!

Hausärztliche Versorgung in unserer Gemeinde

Immer weniger Mediziner sind bereit, sich als Vertragsarzt in ländlichen Gebieten, niederzulassen. Vor allem niedergelassene Ärzte im hausärztlichen Bereich haben Schwierigkeiten, einen Nachfolger zu finden. Die Gründe hierfür sind vielfältig.

Mehr als 90  Landfrauen und Landmänner  waren in die „ Bauernschänke“ in Bramstedt gekommen. Um Antworten aus erster Hand zu erhalten, hatten wir den Bürgermeister A. Wittenberg, Dr. Dorsch , Allgemeinmediziner aus Hagen und den Geschäftsführer der Kassenärztlichen Vereinigung Stade M. Schmitz, drei kompetente Referenten eingeladen.

Das Fazit am Ende des Abends war, dass man sich Sorgen machen muss über die ärztliche Versorgung, die im Moment bei 74 % liegt. Trotzdem schauen alle optimistisch in die Zukunft.

93 Personen

Erste-Hilfe-Kurs

Am 26.1.2019 haben wir im „Treffpunkt Alte Feuerwache“ in Bokel mit 15 Frauen an dem Erste-Hilfe-Kurs mit Frau Ana Patzer (Ortsbeauftragte der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.) teilgenommen.

Anschaulich und im lebhaften Dialog haben wir über das Verhalten am Unfallort wie Unfallstelle absichern, sich selbst sichern, Bergung und Versorgung der verletzen Person  gesprochen und angewandt.

Wir haben die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt und uns wurde gezeigt, wie man einem verunfallten Motorradfahrer den Helm abnimmt. Auch einen Defibrilator haben wir bedient. Uns wurde gezeigt was bei Atemnot zu tun ist und wie man einen Fremdkörper aus der Luftröhre bekommt. Die unterschiedlichen Anzeichen für einen Herzinfarkt bei Frauen und  Männern wurden angesprochen und uns wurde gesagt, was dann zu tun ist. Auch über das Verhalten bei einem Schlaganfall, bei einem  Schockzustand oder Sonnenstich und Hitzschlag  haben wir gesprochen. Die Versorgung von Verletzungen sowie das  Anlegen eines Druckverbandes haben wir geübt. Die vielseitige Verwendung des Dreiecktuches aus dem Verbandskasten wurde uns ebenfalls gezeigt. Allen Teilnehmer hat der Kurs sehr gut gefallen und sie haben sich bei Frau Patzer für die lebhafte Vermittlung der Themen bedankt.   

Gesund durch den Winter

In unterhaltsamer Weise erklärte uns Frau Weidenbach die verschiedenen Möglichkeiten wie wir mit Kneipp- Güssen, verschiedenen Bädern und  Tees unsere Abwehrkräfte stärken oder auch einen Infekt schneller auskurieren können. Auch das Zusammenspiel  verschiedener Organe miteinander und wie wir die Selbstheilungskräfte  fördern können kam nicht zu kurz.

Nach einer heiteren Fragerunde war das Rezept für das Senfmehl- Fußbad schnell vergriffen. 

Sunset Boulevard

Hautnah erlebten 19 LandFrauen am 20.01.2019 dieses Musical auf sehr guten Plätzen. Spannend wie ein Krimi erzählt Andrew Lloyd Webbers Musical vom Aufstieg und Fall einer großen Filmdiva vor dem Hintergrund einer gnadenlosen Filmindustrie. Nach Kennenlernen eines jungen Drehbuchautors keimt bei ihr die Hoffnung auf ein Comeback auf. Als ihre Illusionen jäh zerstört werden, rächt sie sich bitter.

Advent im Landgestüt Celle

Am Freitag, 07.12.2018, fuhren wir, 54 Frauen, mit dem Bus nach Celle. Die Frauen hatten den Tag zur freien Verfügung. Nach Ankunft bummelten wir über den Weihnachtsmarkt in der wunderschönen Altstadt oder gingen auf Shoppingtour in einem der netten Geschäfte der Innenstadt.

Am späten Nachmittag, mit Einbruch der Dunkelheit, bummelten wir zum Weihnachtsmarkt im Landgestüt Celle. Über 100 Aussteller boten ihr Kunsthandwerk in den Gebäuden und Stallungen sowie im Außenbereich des Gestüts an. Die wunderschöne Beleuchtung im Innen- und Außenbereich sorgte für eine  stimmungsvolle Atmosphäre. Um 19.00 traten wir die Heimreise an.

Die Lune

Nach dem Kaffeetrinken mit leckerer Torte im LandFrauen Burg-Cafe sahen die Besucher einen tollen Lichtbildervortrag über den Verlauf der Lune. Über 600 Bilder, sowohl zu den unterschiedlichsten Tages- und Jahreszeiten als auch vom Lande oder vom Wasser aus aufgenommen, zeigten Blumen und Tiere sowie auch Burgen und Wehranlagen, alte Kirchen und Wassermühlen und vieles mehr. Der Fluss schlängelt sich naturnah und gelegentlich idyllisch durch Geest, Marsch und Moore. Peter Bederke brachte uns in seinem Vortrag ein interessantes Stück Heimat nahe.

Wellness & Spa im Fontana Resort

Mit acht Damen, fuhren wir in Fahrgemeinschaften zum Wellness nach Bad Nieuweschans in Holland. Das gebuchte Arrangement beinhaltete eine Übernachtung, ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, ein 3-Gang-Auswahlmenü und zwei Tage die freie Benutzung von Thermalbad und Saunalandschaft. Es war ein wunderschönes und erholsames Wochenende, das wir gerne wiederholen möchten.

Winterliche Dekoration

Winterliche Dekoration mal anders. Eva Naarmann, Floristen-Meisterin vom Gartencenter Döscher zeigte den wissbegierigen Landfrauen wie man aus Filz in der Verbindung mit Wachs florale Hingucker kreieren kann, die nicht jeder hat. Alle Teilnehmerinnen hatten die gleichen Grundmaterialen zur Verfügung, umso erstaunlicher, dass die Ergebnisse alle unterschiedlich schön ausfielen. Alle konnten ihrer Phantasie bei der Gestaltung freien Lauf lassen. So ist es nicht verwunderlich, dass 20 individuelle und einzigartige winterliche Tischdekorationen auf der Basis einer Styroporhalbkugel, Filzkordel, Nadeln, Kerzenwachs und einer Christrose bei winterlichen Punschduft entstanden sind. Und dank der hilfreichen Tip’s von Eva Naarmann werden sicherlich noch weitere tolle Dekorationen der Landfrauen zu Hause entstehen.

Kinoabend

Auch dieses Jahr haben wir wieder  zu einem Film in das Schwaneweder Kino eingeladen. Dieses Mal sahen wir den Film „Ein Mann namens Ove“ nach dem gleichnamigen Bestseller aus Schweden. Im ausgeverkauften Kino bei Sekt und Knabbereien verfolgten wir das Leben von Ove mit einem lachendem und einem weinendem Auge.

Kursabend der Landmänner zum Thema „Herbst = Fleisch und Gemüse“

Herbstlich soll es an diesem Abend werden...

Die Auswahl an Rezepten, die Anja Alsdorf unseren Landmännern mitbrachte, war wieder einmal mehr als gelungen. So wurden dann die einzelnen Gerichte in kleinen Gruppen zubereitet. Gerichte wie: Kürbistopf mit Käseecken, Gulasch mit Kartoffelkruste, Gefüllte Spitzpaprika, Cashewkern-Röllchen auf Rucola und eine leckere Beerencreme mit Mandelbröseln ließen keinerlei Wünsche offen.

 

Wie immer kann sich das Ergebnis sehen lassen!

Dithmarscher Kohltage

Am 18.09.2018 fuhren 25 Landfrauen nach Meldorf und besuchten den Dom der Dithmarscher. Mittags gab es ein zünftiges leckeres Kohlbuffet mit allerlei Kohlspezialitäten. Gesättigt führte uns der Weg in die Südermarsch, in den Meldorfer Speicherkoog mit Halt am Meldorfer Hafen, ans Wattenmeer und noch viele Sehenswürdigkeiten. Die Rundfahrt führte uns auch durch die Köge (Europas größtes Kohlanbaugebiet). Kaffeetrinken war im Gartencafe Süderdeich. Im Kohlosseum wurden wir vom bekannten Krautmeister Hubert Nickels empfangen. Wir erfuhren einiges über seine Methode der Sauerkrautproduktion und durften auch einiges probieren. Anschließendend erfolgte die Heimreise über die Fähre Glückstadt-Wischhafen.

Wandern für Einsteiger – Der Hansa Weg

9 Landfrauen fuhren am 07. September mit dem Zug nach Hameln und starteten dort ihre Wanderung durch das wunderschöne Weserbergland. Die Route führte uns durch Feld und Wald, durch Hügel- und Tallandschaften und bat beeindruckende Aussichten. Für das Wochenende waren wir im Hotel „Zur Burg Sternberg“ in Extertal untergebracht. Der Senior des Hauses führte uns persönlich einen Teil der Strecke.

Komödie "Außer Kontrolle"

Bei schönem Wetter und gut gefülltem Picknickkorb konnten wir die Komödie "Außer Kontrolle" auf dem Gelände der Freilichtbühne Lilienthal genießen. Der britische Humor sorgte für eine gute Stimmung.

Hagen in Motion 2018 - bewegte auch uns!

Am 24.06.2018 hieß es wieder "Hagen in Motion". Leider machte das regnerische Wetter den Organisatoren und den Teilnehmern einen Strich durch die Rechnung, so dass weitaus weniger Besucher den Weg zum Döhrenacker in Hagen fanden, als vorher noch angenommen und gehofft.

Wir "Landfrauen" trotzten dem Wetter und waren, geschützt unter einem Pavillion, wieder mit unserem Waffelstand vertreten. Zudem boten wir alkoholfreien Cocktail, den "Matchball" an. Nun gut... für den erfrischenden Cocktail war es dann doch nicht ganz das "richtige Wetter" aber unsere, über den Platz duftenden Waffeln, fanden dafür reißenden Absatz!

Über den Tag "bewegten" wir somit doch etwas! Es fanden viele schöne Begegnungen und Gespräche statt.

Unser Fazit: Nicht über schlechtes Wetter meckern - Bewegung heißt das Motto!

Sommer-Abendtour

Am 18.06. fand unsere diesjährige Sommer-Abendtour statt, diesmal in Hagen.

Beginn war un 17:30 Uhr, an der Burg zu Hagen. Alle 38 Landfrauen waren startklar. Hansdieter Kurth erzählte uns viele interessante Geschichten und Fakten rund um die Historie der Burg. Dann ging es mit dem Fahrrad zum nächsten Programmpunkt, dem Mehrgenerationenplatz, dort erfuhren wir viel über das Forst- und das Rathaus und über die Steele zu den Novemberpogromen des NS-Regimes.

Letzter Halt war am alten jüdischen Friedhof, zu dessen Geschichte Herr Kurth auch viel erzählen hatte.

Zurück an der Burg gab es für alle ein tolles Wurstbuffet (6 verschiedene Bratwurstarten waren zu probieren, natürlich aber auch leckere Salate) von der Fleischerei Cammann! Leider spielte das Wetter nicht so mit, aber wir hoffen es war für alle trotzdem ein schöner Abend.

Kursabend der Landmänner zum Thema "Fingerfood"

Die WM naht in großen Schritten... da sollte Man(n) doch möglichst kein Spiel verpassen und die Fußballabende mit der Familie und/oder guten Freunden verbringen. Statt einer Bratwurst vom Grill darf es doch wohl auch zur Abwechslung mal etwas "Fingerfood" sein, was vor dem beginnenden Fußballabend schnell vor- und zubereitet ist.

Die Rezeptsammlung unserer Kursleiterin Anja Alsdorf zu diesem Thema ist natürlich wieder groß. So hatte sie für unsere Landmänner Rezepte wie: Tomaten-Basilikum-Bruschetta, gegrilltes Hühnerfleisch am Spieß, Paprikaschiffchen mit Frischkäsecreme, Räucherlachshäppchen und überbackene Weißbrotscheiben uvm. mitgebracht. Unsere Landmänner fanden sich wieder blitzschnell in kleinen Gruppen in einer jeweiligen Küchenzeile der Schulküche in der Grundschule Hagen ein und legten mit Feuereifer los. Die Ergebnisse können sich wie immer sehen lassen und der ein oder andere  Landmann wird mit Sicherheit jetzt selbst einmal auf die Suche nach neuen Rezepten zum Thema "Fingerfood" gehen. Alle sind sich einig, dass es wieder einmal ein gelungener Abend war und dass sie bald wieder "an die Töpfe" wollen!

 

Das nächste Thema für die Landmänner steht jetzt schon fest: Südstaaten und Mexiko... Hossa!

 

Teilnehmer: 13 Landmänner

6 Mitglieder und 7 Gäste

Radtour Bremerhaven

Am 22. Mai war das Ziel unserer diesjährigen Fahrradtour, die Stadt Bremerhaven.

Bei schönstem Fahrradwetter trafen wir uns bei Claudia Siemers in Wittstedt. Von dort aus ging es zum ersten Halt nach Stotel, wo sich die 22 sattelfesten Teilnehmerinnen mit einem kleinen Snack stärkten. Höhepunkt des Ausflugs war die "Dicke Pötte Tour" auf der Weser, wo der maritime Welthandel pulsiert: Kreuzfahrtschiffe, Schleppe rund große Frachtschiffe aus aller Herren Länder wurden bestaunt. An der längsten Containerkaje der Welt sahen die Landfrauen das Be- und Entladen hautnah. Ein Spargelessen in der Strandhalle rundete den Tag ab.

Panoramafahrt auf der Weser und Hunte

Bei herrlichen Frühlingswetter mit blauem Himmel und strahlender Sonne machten wir uns am 27. April mit 34 Landfrauen unter der Organisation des Bramstedter Ortsverein auf zu einen schönen Tag. "Einfach mal raus..." aus dem Alltag.

Nachdem der Reisebus der Firma Primo alle Teilnehmerinnen eingesammelt hatte, fuhr uns dieser zum "Boarding" auf die MS Princess am Pier 2 nach Bremen.

Auf dem Schiff angekommen, wurden wir sogleich herzlich vom "Schnacker" des Schiffes mit den Worten "Herzlich Willkommen auf der Mini-Kreuzfahrt" empfangen.

Wir fühlten uns sofort wie auf einer Kreuzfahrt. Das üppige Kalt-Warme Lunchbuffet lies keine Wünsche offen. Mmmmmhhhh war das Lecker! Und anschließend haben wir es uns auf dem Sonnendeck so richtig gut gehen lassen mit gekühlten Getränken und/oder Eis. Hier hatten wir eine hervorragende Panoramasicht auf das idyllische Landschaftsbild. Der schöne Blick auf die Umgebung entlang der Weser und Hunte mit den in voller Blühte stehenden japanischen Zierkirschbäumen, grasenden Schafen mit ihren Lämmern, weidenden Milchkühen auf dem Deichhinterland und liebevoll restaurierten reetgedeckten Katen, trug ebenfalls zu unserer Entspannung bei. Hier und dort winkten uns Fahrradfahrer und Hobbyangler freundlich entgegen...

Nichts zu spüren von nordischer Kühlheit! In Oldenburg angekommen, haben wir die Innenstadt für zwei Stunden unsicher gemacht. Ob Shopping, Side-Seeing oder gemütlich die Zeit in einem Cafe zu verbringen, war jedem selbst überlassen.

Um 18:30 Uhr traten wir die Heimreise mit dem Primo-Bus an.

Ein rundum gelungener Tag... Halt eine kleine Mini-Kreuzfahrt!

Eat the World

Mit einer kulinarisch-kulturellen Stadtführung von "eat-the-world" am 20. April haben 31 LandFrauen das Viertel in Bremen von einer ganz besonderen Seite entdeckt. Sie wurden von einer ortskundigen Stadtführerin zu den schönsten Ecken der Stadt geführt und erlebten die Vielfalt des Viertels nicht nur durch Augen und Ohren, sondern auch durch den Gaumen. Denn während der dreistündigen Tour hatten sie Gelegenheit, sieben verschiedene gastronomische Betriebe kennenzulernen und in jedem der Etablissements eine schmackhafte hausgemachte Kostprobe im Stehen zu verkosten.

Landmänner kochen Fisch und Leichtes

Passend zum sonnigen Wetter am 09. April, bereiteten unsere Landmänner nun einmal „Fisch und Leichtes“ zu. Dass dies nicht heißt „Fischstäbchen und Eisbergsalat“ konnte man am späteren Ergebnis sehen. Anja Alsdorf hatte hier wieder eine sehr gelungene Auswahl an Gerichten zusammengestellt, die ohne viel Aufwand und mit handelsüblichen Zutaten zuzubereiten sind. So gab es unter anderem Rotbarschfilet mit Kressesauce, Kräuterlachs mit Mandelpüree, Garnelen in Tomatenknoblauchsauce und natürlich auch eine herzhafte Fischsuppe. „Leichtes“ waren der Wildkräutersalat, die Cannelloni Primavera und als Nachspeise das Maracuja-Sorbet.

 

Die Rezepte liegen nun bestimmt griffbereit im Hause der Landmänner, so dass diese sie auch ihren Landfrauen präsentieren können!

 

Das nächste Thema für die Landmänner steht schon fest: Es geht um “Fingerfood“.

 

Kräuterwanderung

Bei traumhaftem Wetter begann unsere Kräuterwanderung mit der Kräuterexpertin Maren Suhr. Wissenswertes über Anwendung und Wirkung der einzelnen Wildkräuter erfuhren wir auf unserem Weg, vorbei an Wiesen und Feldern. Im Anschluss an unsere ca. 1 stündige Wanderung kochten wir gemeinsam in der Küche der Kräuterexpertin in Wellen. Viele leckere Gerichte rund um das Thema Wildkräuter wurden gekocht. Am Schluss haben wir in netter Runde gemeinsam gegessen und ließen den Tag ausklingen.

8 Teilnehmer

Frühlingsdeko

„Frühlingsdeko mit Zweigen“ - unter diesem Motto stand der zweite Kreativkuse in diesem Jahr. Bei eisigen Temperaturen trafen wir uns bei Melanie Boschen vom „Wurzelwerk“ in Hollen. Zuerst schnitten wir einige Zweige auf Länge, denn begann der kreative Teil. Wir banden eine Unterkonstruktion aus den Zweigen und plazierten dann nach und nach die restlichen Zweige darauf. Entstanden sind tolle individuelle Kunstwerke, die dann später noch bepflanzt oder dekoriert wurden.

 

7 Teilnehmer

Frühstück mit dem Wandergesellen

Daniel Lorenzen, mittlerweile Bäckermeister berichtet  von seiner Walz als Wandergeselle.

56 Frauen sind der Einladung des Landfrauenvereins Bramstedt in die Gaststätte „An de Eck“ gefolgt. Als der Wandergeselle, (begleitet von einem jungen Zimmermann, der sich momentan auf der Walz befindet) in seiner Wanderburschen-Kluft, den Saal betritt gibt es einen spontanen Applaus, obwohl er noch kein Wort gesagt hat.

Nach dem reichhaltigen Frühstück, das Reiner Grotheer und sein Team bereitet haben, wird es ruhig und Daniel Lorenzen fängt an die Frauen mit auf seine dreijährige Reise zu nehmen, die ihn in durch verschiedene Länder und Bäckereien geführt hat. (Schweiz, Österreich, Arabische Emirate, Neuseeland, Australien)

Dabei erklärt er auch den Zusammenhalt der Gesellen, die ungeschriebenen Gesetze und die Höhen, aber auch Tiefen, die er auf einer seiner dreijährigen Reise erlebt hat.

Mit fünf Euro, wenig Gepäck und ohne Handy gehen die Gesellen drei Monate mit einem Altgesellen mit, in seinem Fall war es eine Schreinerin, bevor sie in einer Zeremonie mehrerer Gleichgesinnter auf die alleinige Reise geschickt werden.

Es wurde sehr viel über seine Anekdoten gelacht, es flossen aber auch Tränen der Rührung, da er die Kunst besaß so zu erzählen, als würde man ihn persönlich begleiten.

Blues Brothers

Wieder einmal begeisterte das Ensemble des Stadttheaters Bremerhaven mit einer Inszenierung nämlich mit Blues Brothers – unterwegs im Auftrag des Herrn.

 

Mit Sonnenbrillen, Hüten, schwarzen Anzügen, schmalen Krawatten und natürlich einem stoischen Gesichtsausdruck traten die Blues Brothers auf. Als heißeste Bluesband der Welt brachten sie jeden  Saal und natürlich das vollbesetzte Stadttheater zum Kochen

 

31 Teilnehmer

Wetterfeste Kissen

Unser kreatives Landfrauen Jahr begann am 21.02.18 bei Ulrike Tönjes „Kreative Deerns“ in Dorfhagen. Unser Projekt, wetterfeste Kissen für den Außenbereich nähen. Nach der individuellen Auswahl des Wachstuches ging es gleich an unsere Nähmaschinen. Die Kissen waren schnell genäht und wir verbrachten einen schönen Abend in gemütlicher Atmosphäre. Viele schöne Kissen sind entstanden.

5 Teilnehmer

 

Jahreshauptversammlung Gaststätte Rebien

Die Jahreshauptversammlung hat mit 65 Teilnehmerinnen in der Gaststätte „Zur Goldenen Aue“ der Familie Rebien stattgefunden. Neben der Tagesordnung, die keine Wahlen beinhaltete, hat die Gruppe „Echtes Leben“ der Lebenshilfe Bremerhaven eine spritzige Showeinlage geboten, die eine Zugabe forderte.

Yoga Nidra

Bei dem Tiefenentspannungstraining am 13.02.2018 mit Anya Naima, Dipl-Yogalehrerin, Faszientrainerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie begaben sich  14 Teilnehmerinnen nach einer kurzen theoretischen Einführung in eine effektive Technik der Entspannung.

 

Nidra bedeutet im Sanskrit Schlaf. Bei Yoga Nidra pendelt Körper und Geist zwischen Entspannung und Dämmerschlaf hin und her. Nach einer Yoga Nidra Übung fühlt man sich so erholt, als ob man drei Stunden geschlafen hat.

Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen!

 Unser erster Vortrag von Theresia Maria de Jong im Januar 2018 bei Rebien war mit 90 Personen gut besucht.

 

Manchmal meint es das Leben nicht gut mit uns, meinen wir zumindest .Aber gerade im Scheitern

oder im Unglück steckt schon der Samen für das neue Glück. Dieser Vortrag will Begleiter sein in einer Phase, in der das gewohnte Leben auseinander bricht. Er will Impulse setzen, die Mut und neugierig machen auf das, was kommen mag.

Frau de Jong konnte ihre Zuhörer gut mitnhmen. Wir hätten Ihr deutlich länger zuhören können!

Sie berichtete, dass wir viel mehr das Positive an uns sehen sollten, weil es doch viel ist, was jeder einzelne von uns kann.

Jeder sollte sich doch mehr loben und nach vorne schauen, an etwas schönes denken, positive sein. Gedanken machen Glücklich!

Ewig negative Gedanken machen krank, haben Hirnforscher heraus gefunden. Und so konnten alle Zuhörer mit positiven Gedanken ins neue Jahr starten.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018 und Protokoll zur Jahreshauptversammlung am 15.02.2017

Weihnachtsmarkt Hagen

Der Christkindlmarkt am 10 Dezember war sehr erfolgreich: 

Es wurden eine Menge Waffeln im Akkord gebacken und sofort von den hungrigen Marktbesuchern verzehrt.

Durch die ausgeweiteten Öffnungszeiten war es leider etwas schwierig, genug Leute zum Helfen zu bekommen.

Dennoch hat alles geklappt Dank ganz engagierter Helfer!

Alles in Allem ein toller Tag auf einem wunderschönen Weihnachtsmarkt!

Weihnachtsfahrt Lübeck

In der Adventszeit ist Lübeck ein einziger Weihnachtstraum und lädt zum Schlendern durch die geschmückten Altstadtstraßen und über die wunderschönen Weihnachts- und Kunsthandwerkermärkte ein.

21 Landfrauen machten sich am Sonntagmorgen auf den Weg. Nach Ankunft in Lübeck und einer Mittagspause erwartete uns eine 1,5 stündige Stadtführung.

Gut informiert machten sich die Frauen nach dem Check-In am späten Nachmittag in Eigenregie auf den Weg, die Altstadt und natürlich auch die Weihnachtsmärkte zu erkunden. Wir ließen die unterschiedlich geschmückten Weihnachtsmärkte auf uns wirken, denn abends ist es immer besonders stimmungsvoll.

Am zweiten Tag hatte jeder nach einem leckeren Frühstück viel Zeit zum Bummel durch die Geschäfte und über die Weihnachtsmärkte, bevor es um 16:00 Uhr mit vielen neu gewonnenen Eindrücken nach Hause ging.

Weihnachtsfeier

Zur Weihnachtsfeier im Landhaus Ahrens begrüßte die Vorsitzende Marita Schöne 110 Landfrauen. Die Dorfhagener Landfrauen haben in diesem Jahr das weihnachtliche Programm zusammengestellt. Gisela Ottenberg las den Weihnachtsbrief der Landesvorsitzende Otte-Kinast vor. Einige Dorfhagener Landfrauen spielten Gitarre und sorgten somit für die musikalische Begleitung und wunderbaren Gesang.

Die Referentin des Abends war Pastorin Rita Maier aus Axstedt. Frau Maier sprach über das Thema "Weihnachten und Frauen".

Gisela Schröder, Karin Heißenbüttel und Erika Hollenberg gaben den plattdeutschen Sketch "Die Wiehnachtsgoos" zum Besten, sehr zum Vergnügen des Publikums.

Mit dem gemeinsam gesungenem Lied "Fröhliche Weihnacht" endete der Abend.

Budenzauber Bokel

Ho, ho, ho.... es weihnachtete sehr auf dem diesjährigen Budenzauber am 02. Dezember in und um der Grundschule in Bokel. Der leckere Duft von selbstgebrannten Mandeln und Sonnenblumenkernen begrüßte die großen und kleinen Besucher auf dem Schulhof und machte Appetit auf mehr... 

Es blieben keine kulinarischen Wünsche offen. Viele Vereine und Privatpersonen boten mit viel Engagement u.a. Waffeln, Crêpes, Bratwurst, Kaffee- und Kuchenbuffet und Glühwein zum Verkauf an.

Die Landfrauen aus Bokel kochten eine leckere Kartoffelsuppe. Natürlich durften die Kochbücher des Kreisverbandes der Landfrauenvereine Wesermünde/Landkreis Cuxhaven nicht fehlen. Verkaufsschlager war das jüngst erschienene Kochbuch "Fleisch Ess Lust".

Dank musikalischer Unterstützung des Posaunenchors und Pascal Gentner kam trotz feucht kühlem Wetter Weihnachtsstimmung auf. 

Selbstgebasteltes, Selbstgestricktes und Holzarbeiten wurden ebenfalls zum Verkauf angeboten. Die Kleinen hatten Spaß beim Kinderschminken und lauschten gespannt beim Vorlesen von Weihnachtsmärchen und Geschichten.

Der absolute Höhepunkt war die Ankunft des Weihnachtsmannes, der viele kleine Tütchen für die Kinder mitgebracht hatte.

Weidenkugeln selbst geflochten

Unter Leitung von Sigrid Holstein aus Schwanewede verbrachten wir einen schönen kreativen Abend. Wir erfuhren

wissenswertes über Weiden und ihre Verarbeitung. Viele individuelle Werke sind entstanden. In den Pausen stärkten wir uns mit Glühwein und Lebkuchen, denn das Weiden flechten erfordert Kraft und Geduld.

Moneta - Beim Geld beginnt der Spaß

Einen tollen Vormittag hatten die Landfrauen Bramstedt bei dem Vortrag von Beate Recker:

Moneta - Beim Geld beginnt der Spaß.

Beate Recker ist Kommunikationstrainerin, Führungskräftetrainerin "Erfolgsbeschleunigerin",

Lehrbeauftragte der Hochschule Buxtehude uvm.

Gestärkt durch ein tolles Frühstück vom Gasthaus Rebien, legte Frau Recker auch gleich los und konnte dank eines 

Headsets (Leihgabe von Heesemann Bestattungen) ihre volle Power auf der ganzen Fläche des Saales entfalten!

Inspirierend, Mut machend und energisch erzählt sie wie es gelingt, offen über Geld zu sprechen,

sich damit zu beschäftigen, auch seine Sichtweise zum Geld zu überdenken, es positiv sehen, nicht negativ.

Nicht denken, Geld verdirbt den Charakter! Man sollte sich das holen, was einem zusteht.

In Anlehnung an ihren Vortrag Pippi- Ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt, sollte man sich selbst als Pippi Langstrumpf sehen, nicht als Annika! Nicht angepasst, sondern selbstbewusst sein.

Außerdem sollte auch klar sein, wie viel die Frauen selbst zum Erfolg des Partners beigetragen haben, weil sie ihm oft den Rücken freigehalten haben, ihn unterstützt haben.

Zum Schluss intonierten die Frauen 13 goldene Autosuggestionen. 

Jede Teilnehmerin bekam diese Anleitung auf eine tolle Karte gedruckt mit nach Hause, 

und kann so ihr Unterbewusstsein trainieren.

Zorro im Stadttheater Bremerhaven

21 Teilnehmer erlebten im Stadttheater in Bremerhaven eine temperamentvolle

aber auch gefühlvolle Aufführung des Musicals Zorro.

Wer kennt ihn nicht? Zorro, den Mann mit der schwarzen Maske.

Diego wird zu Zorro und kämpft bei heißen Rhythmen der Flamenco-Gitarren gegen das Böse

und für Recht und Gerechtigkeit und für die Liebe.

Als dieses Musical 2008 in London herauskam, war es von Beginn an ein voller Erfolg.

Liebesgrüße aus dem Baumarkt

In der Gaststätte Rebien haben 86 Zuhörer und Zuhörerinnen Karin Köster und Marcus Friedeberg erlebt,

die mit ihrem Programm eine Premiere dargeboten haben.

In Form einer Radiosendung wurden uns, lustig verpackt, die kleinen Unterschiede zwischen Mann und Frau dargestellt.

Die musikalischen Darbietungen von Marcus Friedeberg haben die große Masse im Saal immer

wieder zum Mitsingen animiert.

Von Milch bis Käse - Alles Sahne?!

Moderne Milchprodukte unter Lupe 

Am Mittwoch den 18.10.2017 war Dipl.-oeco.troph Karin Reinking von der

Landwirtschaftskammer bei uns und klärte uns auf über die Vielfalt von Milchprodukten.

ESL-Milch, Minus-L-Produkte, Analogkäse, "pflanzliche Sahne" wer behält da noch den Durchblick?

Milch und Milchprodukte sind lecker, aber was ist dran an den neuen Produkten?

Wo liegt die Wahrheit zwischen Werbung und Wirklichkeit?

Außerdem verriet und Frau Reinking einige "Milchmärchen".

Pilze bestimmen lernen - die Guten und die Schlimmen!

Am Samstag den 07. Oktober 2017 haben uns Edyta und Hermann Scholz aus Köhlen bei einem Waldspaziergang viele Tipps rund um das Sammeln der Pilze gegeben.

Die Welt der Pilze ist umfangreich, auch in unserer Region. Unter den vielen essbaren gibt es ungenießbare und einige tödlich-giftige Exemplare. Bevor sie in den Kochtopf wandern, ist das Bestimmen unerlässlich.

Blumenzwiebeln pflanzen

In diesem Jahr haben wieder fleißige Landfrauen in allen Ortsteilen Unmengen von Blumenzwiebeln gesetzt.

Alles wird uns im Frühling überraschen!

Töpferkurs "Schräge Vögel"

10 Frauen haben sich in der Grundschule Stotel zusammengefunden um mit dem Naturmaterial Ton "Schräge Vögel" für die Gartengestaltung zu töpfern. Die Kursleiterin Frau Konsek hat uns anhand von Büchern und fertigen Objekten viele andere Beispiele gezeigt, die wir anstatt eines "schrägen Vogels" auch fertig stellen konnten.

So sind an diesem Abend wunderschöne, verschiedene Objekte entstanden, die bei einem zweiten Treffen glasiert worden sind.

Vorlesefieber

Am 04.09 beteiligten sich die Landfrauen am 11. Vorlesefieber der Gemeinde Hagen. Gelesen wurde an unterschiedlichen Orten in der Gemeinde. Unser Veranstaltungsort war das Schützenhaus in Harrendorf. In gemütlicher Runde lauschten 25 Personen Lühr Ahrens und seinem plattdeutschen Döntjes. 

Der Höhepunkt war eine von ihm selbst geschriebene plattdeutsche Geschichte!

Mit netten Gesprächen ließen wir den Abend ausklingen.

Radtour durch die Cuxhavener Küstenheide

Nach eigener Anreise in Fahrgemeinschaften hat Herr Hasenkampf uns auf seinem Hof in Berensch begrüßt.

Bevor wir mit dem Rad in die Heidelandschaft gefahren sind, hat Herr Hasenkampf uns noch viele Informationen zur Entstehung dieses Gebietes gegeben. Nach Abzug der Bundeswehr in Altenwalde wurde dieses Projekt von 2005-2009 mit Fördermitteln der EU umgesetzt. Nunmehr sollen Wisente, Wildpferde (Koniks) und Heckrinder verhindern, dass aus der Heidelandschaft Buschland wird. Verantwortlich hierfür ist das Land Niedersachsen.

Während der Radtour konnten wir die Tiere aus der Nähe betrachten und Herr Hasenkampf gab uns noch viele Infos zur Haltung der Tiere.

Im Anschluss fuhren wir mit dem Rad zum Mittagessen nach Sahlenburg. Unser Ziel war das Restaurant "Störtebeker". Mit Blick auf's Wattenmeer haben wir auf der Außenterrasse des Restaurants den Sonnenschein genossen.

Nach einem kurzen Bummel in Sahlenburg fuhren wir mit den Rädern zurück nach Berensch.

Wir hatten einen schönen Tag und waren alle überrascht, dass sich vor Cuxhaven dieses große Heidegebiet mit der erwähnten Nutzung befindet.

Waldbadfest-Bokel

60 Jahre Waldbad Bokel...

... und wir waren dabei!

Trotz des nicht so tollen Badewetters feierten Jung und Alt dieses tolle Ereignis am 20.08.2017 beim Waldbad in Bokel.

Mit dem Angebot von frisch gebackenen Waffeln und einer süffigen alkoholfreien Fruchtbowle haben die Bokeler Landfrauen des LFV Bramstedt das Rahmenprogramm dieser Geburtstagsfeier mit Erfolg abgerundet.

Flughafen Hannover

Am 18.08. machten wir uns mit 38 Frauen auf den Weg nach Hannover zur Besichtigung des Flughafens. Nach unserer Anreise erfuhren wir bei einer 70 minütigen Führung hinter den Kulissen alles über die Abläufe an einem internationalen Verkehrsflughafen. Auf einer Vorfeldrundfahrt ging es vorbei an Abfertigungshallen, Flugzeugen und Flugzeughallen. Besonders beeindruckend waren die Feuerwehrfahrzeuge der Flughafenfeuerwehr.

Im Anschluss fuhren wir weiter zum Steinhuder Meer. Dort ging es bei Kaffee und Kuchen auf einer Schiffsrundfahrt am Ufer entlang.

Überraschend für uns war die dortige Wahlkampfveranstaltung von Angela Merkel, der wir dann auch auf unserem Rückweg zum Bus begegneten.

Pfälzer Weine mit Hintergrund

In lockerer Atmosphäre haben wir  8 Weine unterschiedlicher Geschmacksrichtungen  des Weingutes Fitz- Schneider aus Edenkoben probieren dürfen. Neben Käse, Weintrauben und Brot gab es dazu noch kleine  Köstlichkeiten wie Schinkenbüddel, Käsestangen und –plätzen sowie Schmalzbrote. 

Auch unser Wissensdurst wurde vom Ehepaar Schneider gestillt. So kennen wir jetzt nicht nur den Unterschied zwischen Rosé und Weißherbst. Wir wissen auch, dass der Saft der roten Trauben weiß ist und nicht die Trauben  für Weißweine  nicht immer grün sind. 

Rückblickend  war es ein gelungener Abend.  

Musical „Othello darf nicht platzen“

Dieses Musical beschreibt den täglichen Wahnsinn am Theater. Der Vorhang muss hoch lautet das oberste Gebot, das heißt, die Vorstellung muss in jedem Fall stattfinden. Aber was tun, wenn der Startenor für Giuseppe Verdis Oper „Othello“ seine Verdauungsprobleme versehentlich mit Schlaftabletten behandelt hat und so für Stunden außer Gefecht gesetzt ist? Da wittert der Regieassistent seine große Chance…

14 LandFrauen hatten mit diesem Musical einen wunderbaren und kuzweiligen Abend. Am Ende hatten wir tatsächlich Tränen in den Augen vor Lachen!

Selbstgemachtes aus der Küche – Teil 1

Selbstgemachtes aus der Küche von pikant bis würzig und ideal zum verschenken, konnten wir am 5. April herstellen. Ebenso pikante Aufstriche, leckere Pesto, verfeinerte Öle und Essigvariationen. Ob Eingelegtes mit Pfiff, Chutney oder Senf, wir konnten die große Vielfalt der Aromen ausprobieren. Zum Abschluss wurde selbstverständlich alles probiert und für „gut“ befunden!

Frühlingsdekoration

Für einen kreativen Nachmittag trafen sich die Landfrauen Bramstedt in Hollen im Wurzelwerk bei Melanie Boschen. Nach der Begrüßung unter freiem Himmel und sonnigem Wetter, ging es frisch ans Werk. Wir bedienten uns an den bereit gestellten Materialien und ließen unserer Kreativität freien Lauf.

Kreislandfrauentag

Anlässlich unseres Kreislandfrauentages 2017, begrüßte Anke Heesemann-Prenzler rund 400 LF und Gäste in den Räumen der Tanzschule Beer.

Frühlingsambiente, gestaltet durch die Landfrauen, sorgte schon zu Beginn für eine fröhliche, entspannte Atmosphäre unter den Landfrauen und den vielen Ehrengästen.

Besonders freute Anke Heesemann-Prenzler sich, Barbara Otte-Kinast im Cuxland begrüßen zu können.

Sie stellte die Themen: Ärzteversorgung, Wolf und Integration vor, mit denen sich der NLV-Vorstand z.Z. intensiv befasst und berichtete über die erfolgreiche Kommunikation mit Politik und Wirtschaft, diesbezüglich.

Wir nahmen ihre Begeisterung, ihr Engagement mit.

Nach leckerem Essen kündigten Christiane Mangels und Cora Beckmann unseren Referenten, Herrn Lutz Klevemann, in Form eines gelungenen Sketches an.

Er berichtete in einer Vorpremiere über sein am nächsten Tag (17.3.17) in Berlin offiziell erscheinendes Buch: „Lemberg, Europas vergessene Mitte“.

Kurz berichtete er über die derzeitige Lage in Europa und leitete dann über zu Lemberg, zu der Stadt mit der wechselvollen langen Geschichte, bis hin zu den Massenmorden und -vertreibungen während und nach dem 2. Weltkrieg, bis von Lemberg eine Stadt mit 20000 Einwohnern verblieb. So entstand eine Stadt, „ohne Geschichte“, die heute rund 350000 Einwohner zählt und so viele geschichtliche Erinnerungen nicht verarbeitet hat, die ohne Beachtung, erhalten geblieben sind.

Herr Klevemann schrieb ein denkwürdiges Buch.

Das Beiprogramm, gestaltet von der Harfenistin Assia Cunego und dem Ehepaar Meyer mit Standardtänzen, vielseitig und auf hohem Niveau, war eine Augen- und Ohrenweide.

In den Schlussworten überlegte Heike Bahr, welche Bedeutung diese politischen Veränderungen in Europa für uns Landfrauen im Cuxland  haben und wo wir einen Schwerpunkt unserer Arbeit sehen können, genauso wie Barbara Otte-Kinast dies für den NLV getan hat.

QiGong – Stärkung der Lebenskraft

Die zehn Abende vergingen wie im Flug. Dabei haben wir acht Bilder des gesundheitsfördernden Qigongs gelernt.

 Hinter so schönen Namen wie z.B. „Das Boot über das Wasser schieben“,“ Fliegen wie der Sagenvogel“ oder „Das Fenster öffnen und den Mond genießen“  verbergen sich Übungen, die Niere & Blase, Lunge & Dickdarm sowie  Leber & Galle stärken.

Bei sommerlichen Temperaturen machte es im Garten von Frau Weidenbach doppelt so viel Spaß.

Trittsicher durchs Leben

Um Gleichgewicht, Muskelkraft in den Beinen und allgemeine Fitness ging es bei dem Sturzpräventionskursus, den der Landfrauenverein in Zusammenarbeit mit der Krankengymnastikpraxis Stickelmann durchgeführt hat.

16 Frauen nahmen an dem Trainingsprogramm in der Turnhalle in Hagen teil.

Das Pilotprojekt „ Trittsicher durchs Leben“ ist eine Gemeinschaftsaktion des Deutschen Turnerbundes, des Landfrauenverbandes und der Sozialversicherung für Land- und Forstwirtschaft.

Gerade für Menschen in ländlichen Regionen ist es wichtig, bis ins hohe Alter mobil und selbständig zu bleiben. In dem Kurs werden sie auf Gefahren, wie Stolperfallen im Alltag, aufmerksam gemacht.

 

Landmänner kochen Partysuppen

Jetzt gibt´s was auf die Löffel! Partysuppen haben das ganze Jahr über Saison. Ob für die Geburtstagsfeier, für den Kartenabend oder einfach mal so.

Am Mittwoch, den 01. März 2017 haben neun Landmänner in der Schulküche der Grundschule in Hagen den Kochlöffel geschwungen.

Anja Alsdorf hat schnelle, leichte und raffinierte Rezepte herausgesucht.

Auf der Rezeptliste standen Gyrossuppe, Mexikanische Suppe, Bauernsuppe, Asiatische Hühnersuppe und als Dessert Joghurtwaffeln.

Schweiß-Workshop

Einen erlebnisreichen Tag verlebten wir am 25.02. bei Ute Helms und ihrem Team in der Kreativ Werkstatt Milchstelle in Lamstedt. 8 Landfrauen machten sich auf den Weg  zu ihr. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde wurden wir in kleinen Gruppen in das Schweißen mit Schutzgas eingewiesen. Unter Anleitung durfte dann jede von uns sein ausgewähltes Arbeitsstück schweißen. Der Rest unserer Gruppe konnte in der Zwischenzeit durch Utes  Ausstellung stöbern, die zu netten Gesprächen anregte. Am Ende unseres Workshops hielt jede ihr eigenes  Werkstück in den Händen. Es war für alle ein schöner Tag!

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 15.02.2017 in der Lindenschänke in Driftsethe

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 15.02.2017 in der Lindenschänke in Driftsethe

Protokollführerin: Ute Aufderheide

Beginn: 19.30 Uhr

 

Tagesordnung:                                                                                                                                

1.       Eröffnung

2.       Genehmigung der Tagesordnung

3.       Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 16.02.2016

4.      Genehmigung des Protokolls der außerordentlichen Mitgliederversammlung vom 29.10.2016

5.       Tätigkeitsbericht    

6.       Kasssenbericht    

7.       Bericht der Kassenprüfer

8.       Entlastung des Vorstandes

9.       Wahlen der Kassenprüferinnen

10.   Wahlen des Vorstandes                                                     

10.1    2. Vorsitzende                                                                                    

10.2    Kassenführerin (Wiederwahl möglich)                                                                                            

10.3    Schriftführerin (Wiederwahl möglich)                                                                                                              

10.4    Vorstandsmitglied für Bokel                                                                                                                            

10.5    Vorstandsmitglied für Harrendorf (Wiederwahl möglich)

10.6    Vorstandsmitglied für Wittstedt (Wiedewahl möglich)        10.7    Weiteres Vorstandsmitglied

11.  Wahlen bzw. Wiederwahl der Ortsvertrauensfrauen für die Orte Bokel, Bramstedt,  Dorfhagen, Driftsethe und Finna.

12.  Verschiedenes

                  

1.      Marita Schöne eröffnet die Versammlung und begrüßt alle Anwesenden. Sie hält einen kurzen Rückblick auf die Vorstandsarbeit 2016, bedankt sich für die Unterstützung und gedenkt der verstorbenen Mitglieder.

2.      Die Tagesordnung wurde einstimmig genehmigt.

3.      Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 16.02.2016 wurde einstimmig genehmigt.

4.      Das Protokoll der außerordentl. Mitgliederversammlung v. 29.10.16 wurde einstimmig genehmigt.

5.      Heike Matthias und Ute Aufderheide geben einen kurzen Rückblick über die Veranstaltungen in 2016. Einige Fotos zu den Veranstaltungen werden gezeigt. Die geplante Diashow mit den gesamten Fotos hat leider aus technischen Gründen nicht geklappt.

6.      Imke Zittlau stellt den Kassenbericht und Gretlies Hollenberg den Bericht vom Kochbuchkonto vor.                       Susanne Garbade präsentiert noch einige Statistiken bzgl. Altersstruktur, Mitglieder in den Orten und Berufsstand der Mitglieder.

7.      Christina Fabian und Hannelore Stahnke haben am 25.01.2017 bei Gretlies Hollenberg die Kasse geprüft und ihre Richtigkeit festgestellt.

8.      Christina Fabian beantragt die Entlastung des Vorstandes. Dem wird einstimmig statt gegeben.

9.      Sabine Kück wird zur neuen Kassenprüferin gewählt.

10.  Die Wahlhelfer Susanne Dehneke und Bettina Toppke haben sich krank gemeldet. Gretlies Hollenberg und Hannelore Stahnke vertreten die Erkrankten. Marita Laue führt die Wahl durch und stellt 71 stimmberechtigte Anwesende fest. 

10.1    Vorgeschlagen wird Silke Büsing. Sie erhält 70 Ja-Stimmen.

10.2    Vorgeschlagen wird Imke Zittlau. Sie erhält 70 Ja-Stimmen.

10.3    Vorgeschlagen wird Heike Matthias. Sie erhält 70 Ja-Stimmen. 

10.4    Vorgeschlagen wird Simone Gerdes.  Sie erhält 71 Ja-Stimmen.

10.5    Vorgeschlagen wird Deike Twarloh. Sie erhält 70 Ja-Stimmen.    

10.6    Vorgeschlagen wird Claudia Siemers. Sie erhält 70 Ja-Stimmen.      

10.7    Weiteres Vorstandsmitglied ist Silke Büsing. Gleichzeitig 2. Vorsitzende.

Als neue Wahlhelferin wird Hannelore Stahnke in den Wahlvorstand gewählt.                               Susanne Dehneke scheidet aus und Bettina Toppke und Marita Laue bleiben im Wahlvorstand.

11.   Folgende Ortsvertrauensfrauen werden gewählt:                                                                            Für Bokel wird Hilke Kreimeyer neu gewählt. Karin Dieckmann-Wellbrock und Dora Rathjen werden wieder gewählt.                                                                                                Für Bramstedt werden Sabine Münz und Marga Gerken wieder gewählt.                                   Für Dorfhagen wird Giesela Ottenberg wieder gewählt.                                                                  Für Driftsethe wird Tanja Henke neu gewählt und Irmtraud Puckhaber und Annedore Lakemeyer werden wieder gewählt.                                                                                                                Für Finna wird Anneliese Thalmann wieder gewählt.         

Margret Semken und Ursel Tienken scheiden als Ortsvertrauensfrauen aus und werden mit einem Dankeschön und einem Blumenstrauß verabschiedet.

12.   Marita bedankt sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung und überreicht Susanne Garbade nach 16 Jahren Vorstandsarbeit und Ute Teuber (nicht anwesend) nach 2 Jahren Vorstandsarbeit einen Blumenstrauß mit Vase.                                                                                                                 Susanne bedankt sich bei den Anwesenden für die jahrelange gute Zusammenarbeit.

Zum Abschluss der Veranstaltung unterhalten uns Ria Nagel und Jutta Reinken mit zwei unterhaltsamen Gesprächen „aus dem Alltag“ dieser beiden Frauen.

Die Sitzung endet um 22.00 Uhr

„Frech, wild und wunderbar“ LandFrauen mit Erfolg in die Zukunft

Am Samstag, 28. Januar startete das LandFrauenjahr mit dem ersten Vortrag. Nach einem reichhaltigen und leckeren Frühstück im Landhaus Ahrens berichtete die Landesvorsitzende Barbara Otte-Kinast über die Arbeit der LandFrauen im Landesverband. LandFrauen müssen manchmal frech sein, um Forderungen in der Politik durchzusetzen, wild sein, um Aufmerksamkeit zu erregen und wunderbar sind sie allemal durch ihre Vielfalt. Außerdem war sie von unserem Jahresprogramm und unserem Internetauftritt begeistert. Sie lobte die Ortsvertrauensfrauen für ihre besondere Arbeit.

Cakepops, Cupcakes und andere süße Verführer

Gemeinsam mit Anja Alsdorf haben wir wieder einmal leckere Köstlichkeiten gezaubert. Ob Cupcakes oder, Cakepops, sie waren alle ein Genuss und taugen als tolle Geschenke zu Weihnachten!

Buchbinden

Acht Frauen haben sich im November in der Loher Hauptstraße eingefunden, um ein kleines Büchlein zu binden. Nach ein paar allgemeinen Erläuterungen über die Bestandteile eines Buches ging es ans Werk. Erst haben wir zusammen die Buchdecke zu dem fertigen Buchblock gemacht und danach hat jede Frau sich ein Gewebe und ein passendes Papier ausgesucht, mit dem sie ihre Buchdecke dann bezogen hat. Nachdem beides mittels einer Presse zusammengefügt worden ist, sind alle sehr zufrieden mit ihrem Werk nach Hause gefahren.

Protokoll Jahreshauptversammlung und Mitgliederversammlung

Download
Protokoll Jahreshauptvers. 16.2.2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 349.0 KB
Download
Protokoll Mitgliedervers. vom 29.10.16.p
Adobe Acrobat Dokument 340.2 KB

0 Kommentare

So war mein Leben in der DDR

Am Mittwoch, 26. Oktober 2016 lauschten 80 LandFrauen dem Vortrag von

Gesine Lange, geb. Gauck. Frau Lange erzählte uns über ihre Kindheit und Jugend in der DDR, wie sie die Wende 1989 erlebt hat und wie das Wirken ihres Vaters als Pastor und Politiker ihr Leben geprägt hat.

Beim Büchertisch konnten wir uns Bildbände und alte Schulbücher  aus vergangener Zeit in der DDR ansehen. Mitgebracht hatte Sie uns signierte Autogrammkarten von Joachim Gauck und zum Verkauf das Buch und CD's.

Veranstaltungsort war die Gaststätte Lindenschänke, Driftsethe-Weißenberg.

Den winterlichen Garten mit Stil gestalten

Das Geheimnis eines ansprechenden Gartens liegt nicht allein in der Vielzahl und Anordnung schöner Pflanzen. Es ist das Ergebnis eines guten Konzeptes, einer gelungenen Pflanzenzusammenstellung und pfiffige Ideen rund um die Gartengestaltung. Diese sind besonders im Winter gefragt, wenn der Garten eher in sich zusammenfällt. Vorgarten und Eingangsbereich bieten zu dieser Zeit wenig Abwechslung. Dieser Eindruck kann mit dekorativ gestalten Naturelementen aufgewertet werden. Sie und die winterliche Pflanzenauswahl standen im Vordergrund des Vortrages von Mechtild Ahlers, von der Niedersächsischen Gartenakademie aus Bad Zwischenahn. Anhand von ansprechenden Bildern und teilweise auch Werken aus der Praxis hat sie uns verblüffende und ansprechende Schmuckelemente aus Naturmaterialien gezeigt, die draußen vor der Tür, im Vorgarten und auf der winterlichen Terrasse toll zur Wirkung kommen.

Geänderte Satzung und Wahlordnung

Wir laden ein zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 29.Oktober um 9.30 Uhr in der Gaststätte Rebien, Lohe-Gackau.

 

Nach einem leckeren Frühstück stehen folgende Tagesordnungspunkte an:

1. Begrüßung und Eröffnung

2. Vorstellung der Satzung

3. Genehmigung und Beschlussfassung über die Satzungsänderungen

4. Vorstellung der Wahlordnung

5. Genehmigung und Beschlussfassung über die Wahlordnung

6. Wünsche und Anregungen

 

Es ist uns ein großes Anliegen, dass Sie alle, liebe Mitglieder, über unsere Arbeit

informiert sind. Deshalb würden wir uns über eine rege Teilnahme freuen.

 

Die geänderte Satzung und Wahlordnung können Sie auf unserer Internetseite

(www.cux-landfrauen.de) einsehen oder bei den Ortsvertrauens- und

Vorstandsfrauen.

 

Mit freundlichem Gruß

Marita Schöne

(1. Vorsitzende)

 

Anmeldungen bitte bis zum 22.10.2016 bei Heike Matthias Tel. 04746-951077

oder Mail: heike@matthias-net.de

Download
Satzung6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.5 KB
Download
Wahlordnung6.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.7 KB

Stricken und Häkeln

In gemütlicher Runde haben sich 8 Frauen an zwei Abenden im Sockenstübchen in Lunestedt  zum  Stricken und Häkeln getroffen. Verlernte Fähigkeiten wurden aufgefrischt und neue Muster und Techniken ausprobiert. Ob es Schal und Mütze, Drachenschal, Loop oder die gehäkelte Tasche war, die Inhaberinnen Frau Grinda und Frau Biniasz standen für Fragen zur Verfügung.

Krimidinner

Alexa Stein, die Meisterin des feinen Grusels und Peter Apel, Gitarrenvirtuose aus Bremen luden uns in das Gasthaus Ahrens ein, mit ihnen einen schaurig-schöner Abend zu verbringen.

Wir erlebten, was es mit der seltsamen Veränderung auf sich hat, die Josef eines Morgens beim Rasieren bemerkte, oder welches Geheimnis eine alten Villa in Bremen Finndorf verbirgt.

Während Alexa Stein die Texte vortrug, wurden diese musikalisch und atmosphärisch von Peter Apel untermalt.

Bei einem leckeren 3-Gänge-Menü wurden wir einen Abend lang mal in eine andere Welt geführt.

Vogelfutter und Vogelglocken herstellen

Am 28.09.16 haben sich 7 Frauen in Lohe getroffen um unter Anleitung von der Umweltbiologin Sabrina Weritz aus Osterholz-Scharmbeck Vogelfutter und kleine Futterstationen aus verschiedenen Materialien herzustellen.

Frau Weritz hat uns Tannenzapfen in verschiedenen Größen, Äpfel, Tontöpfe und ausgediente Ausstechförmchen mitgebracht, die wir mit Aufhängern bestückt haben.

Dann ging es ans Fettfutter kneten, welches wir dann in unsere vorbereiteten „Aufhänger“ gedrückt haben.

So ganz nebenbei hat uns die Fachfrau viel über unsere heimischen Vögel und deren Fressgewohnheiten erklärt.

Landmänner kochen Deutsche Küche

Am Mittwoch, den 21. September 2016 trafen sich 10 Landmänner wieder zum Kochen. Das Thema dieses Mal lautete Deutsche Küche.

Dieses Mal kochten die Landmänner mit Anja Alsdorf von kräftig bis deftig, von Rouladen bis Sauerkraut; und Gulasch zum Wildschweinbraten. Dabei wurden auch viele leckere Beilagen ausprobiert. Am Ende kam auch das Süße dabei nicht zu kurz.

Augustendorf

Am 7.9.2016 ging es mit einem gemeinsamen Frühstück im Kaffee am Brink los (lecker).

Anschließend fuhren wir mit dem Fahrrad bei bestem Wetter zum Mooraussichtsturm. Dort stieß Frau Klemme zu uns und berichtete im Rahmen einer Führung über Moor und Torfabbau und das Torfwerk in Gnarrenburg. Auch über Kraniche, die im Moorwasser stehen und schlafen, damit kein Feind an sie herankommt und über viele andere interessante Dinge gab es zu berichten. Weiter ging es dann zum Moorerlebnispfad, wo wir den Ph-Wert vom Moorwasser ermittelten. Hier erzählte uns Frau Klemme auch gruselige Geschichten über Moorleichen!

Mit dem Rad ging es dann weiter zum historischen Moorhof Augustendorf. Dort wurde uns nahe gebracht, wie hart das Leben der Moorbauern damals war.

Anschließend stärkten wir uns bei Kaffee und Kuchen, bevor es mit dem Rad Richtung Heimat ging.

Sommer-Abendtour durch Driftsethe

Warum in die Ferne schweifen, wenn einem vor der Tür auch Interessantes geboten wird?!

64 Frauen trafen sich am 17. August zu einer Erkundungstour durch Driftsethe . Bevor es los ging, stellte Ortsbürgermeister Heiner Schöne den Ort kurz vor. In zwei Gruppen starteten die Teilnehmer in Richtung der Familien Baumann und Bühring. Bei einer Führung informierten Sigrid Baumann und Sohn Malte über ihre Biogasanlage. Familie Bühring öffnete ihren Garten und natürlich ihren Geschenkartikel- und Dekorationsladen.

Beim anschließenden Grillen klang der wirklich schöne und interessante, aber auch entspannte Abend aus.

Waldbadfest in Bokel

Am 14.8. war es wieder soweit. Das Bokeler Waldbadfest lockte zum zweiten Mal einige hundert Besucher an. Neben vielen anderen Aktiven waren auch die Landfrauen wieder mit Kaffee und Kuchen am Start. Bei gutem Wetter ließen sich viele Besucher unsere von fleißigen Landfrauen gebackene Kuchen schmecken.

Landmänner kochen Asiatische Küche

Am Mittwoch, den 10. August 2016 trafen sich 14 Landmänner wieder zum Kochen. Das Thema dieses Mal lautete Asiatische Küche.

Die asiatische Küche lebt durch eine Vielfalt an Aromen und wunderbar exotische Gemüse- und Obstsorten. Schnelle Gerichte mit Fleisch und Fisch, raffinierte Snacks, Nudelgerichte, Suppen und Desserts –sehr scharf, sehr gesund. Anja Alsdorf hatte mit den Landmännern wieder einen tollen Kochabend.

Tag der offenen Tür bei Wehmann

Am Samstag, den 02. Juli 2016 hat Familie Wehmann einen Tag der offenen Tür, von 10.00 Uhr  bis 16.00 Uhr, veranstaltet. Grund war der Neubau von zwei Boxenlaufställen für 600 Kühe und einem Milchkarussell für 48 Kühe. Zu diesem Anlass haben wir den Verkauf von selbstgebackenem Kuchen und frisch gebrühtem Kaffee übernommen. 50 Blechkuchen fanden so reißenden Absatz und ein gutes Plus für unsere Kasse.

Männer kochen leichte Sommergerichte

Der Sommer ist da! Am Mittwoch, den 15. Juni kochten 10 Landmänner unter der Leitung von Anja Alsdorf leichte Sommergerichte. Anja Alsdorf hatte vielfältige   Köstlichkeiten herausgesucht, die nicht nur viel Geschmack sondern auch Leichtigkeit in die Sommerküche bringen. Sie begeisterte uns mit frischen Kräutern, viel Gemüse, mageres Fleisch und saftigem Obst - Sommerrezepte zum Schlemmen. Diese leichten Sommergerichte sind ideal für heiße Tage, an denen man nicht lange in der Küche stehen möchte! Zum Abschluss wurde wurde immer die Tafel gedeckt und das eben gekochte gemeinsam verzehrt.

Garten Mooriem

Am 15.06. 2016 ging es mit 54 Landfrauen nach Elsfleth in den Garten Mooriem dort fand eine interessante Führung statt. Anschließend gab es Kaffee oder Tee satt mit einem leckeren Stück Torte im Mooriemer Landkaffee danach wurde geschoppt bei Mode W .

Antipasti, Tapas und Co.

Unter der Anleitung von Anja Alsdorf haben insgesamt 28 Landfrauen am 02.06. und 08.06.2016 in je zwei Kursen passend zur Grillsaison mediterrane kleine Köstlichkeiten zu bereitet, die jedes Grillbüffet aufpeppen. Eine Freude für die Augen und den Gaumen. Anschließend haben wir unser selbst zubereitetes gemeinsam probiert.

Sommer-Überraschungsfahrt

Das Geheimnis der Sommerüberraschungsfahrt ist gelüftet. Ohne zu wissen, wo es hingeht, starteten 45 Frauen bei bestem Wetter nach Bispingen zum Heide-Kastell Iserhatsche. Erst im Bus gab Marita Schöne, Vorsitzende des LandFrauenvereins Bramstedt, das Ziel bekannt.

 

Durch die vielen Eindrücke ist das Heide-Kastell Iserhatsche schwer zu beschreiben. Das eigenwillige Gesamtkunstwerk bestehend aus dem Jagdschloss mit historischem Mobiliar, das auch von seinem Besitzer in 30 Räumen mit 1000 qm Wohnfläche bewohnt wird, das Montagnetto, dessen Inneres Platz für ein Standesamt bietet und für Feierlichkeiten vermietet wird, und dem Barockgarten mit seinen Eisenbäumen. Dies zieht jährlich viele Besucher von nah und fern an.

 

Außergewöhnliche Sammlungen, wie Bierflaschensorten, Streichholzschachteln, Kronenkorken, Zierkerzen, Ü-Eier-Figuren und vieles mehr, werden hier ständig präsentiert. Man kommt aus dem Staunen einfach nicht heraus.

 

Nach der Führung und dem anschließenden Mittagessen, ging es weiter in das Greifvogel-Gehege Bispingen.

 

Dort erlebten wir die Greifvögel aus nächster Nähe. Wann hat man schon mal direkt vor sich einen Uhu und kann ihn sogar berühren. Humorvoll präsentiert von der Besitzerin persönlich, die mit Falken, Habichte, Bussarde und Eulen aufwuchs. erfuhren wir viel Wissenswertes über die Lebensweise dieser prächtigen Vögel.

 

Der sehr liebevolle Umgang mit den Tieren machte den Rundgang durch das Gelände für alle zu einem einmaligen Erlebnis.

Landmänner kochen Fingerfood und Tapas

Am Mittwoch, den 04. Mai 2016 trafen sich elf Landmänner wieder zum Kochen. Das Thema dieses Mal lautete Fingerfood und Tapas.

Passend zur Grillsaison bereiteten sie mit Anja Alsdorf mediterrane kleine Köstlichkeiten zu, die jedes Grillbüffet oder Kartenrunde aufpeppen.

Eine Freude für die Augen und den Gaumen. An diesem Abend wurde sehr viel Knoblauch verarbeitet, z. B. bei Knoblauchgarnelen, Paprika mit Schafskäse, Potato Skins, Blätterteigschnecken, Aioli, Früchte im Speckmantel und gegrilltes Gemüse.

Anschließend wurde alles zu einem Büffet zusammengestellt und restlos aufgegessen.

 

Küche der Grundschule Hagen

von 18.30 Uhr bis 21.30 Uhr

7 Landmänner und 4 Gast-Landmänner

Gut zu Fuß ein Leben lang

In dem Mitmachvortrag „Gut zu Fuß ein Leben lang“ am 03.05.2016 zeigte Anja Naima uns gezielte Fußübungen auf dem Stuhl, im Stehen und auch das „richtige Gehen“. Diese Übungen kann sich jeder bis ins hohe Alter wieder antrainieren und wurden gleich während der Veranstaltung unter der fachlichen Anleitung durch Anja Naima in die Praxis umgesetzt. Der Kurs wurde von 16 Teilnehmerinnen besucht.

Schmerzfreie Schulter - Leichte Schulter

In dem Mitmachvortrag „Schmerzfreie Schulter – Leichte Schulter“, am 01.03. 2016 zeigte uns Anja Naima in ihrer Tanz- und Bewegungsschule körperliche und kognitive Übungen. Wie diese Übungen helfen und in den Alltag eingebaut werden können, zeigte sie an praktischen Beispielen, die gleich vor Ort von den Teilnehmerinnen umgesetzt wurden. Dieser Kurs fand so großen Anklang, dass noch ein zweiter Kurs am 26.04.2016 angeboten wurde.

Kochen mit dem Thermomix

Am Dienstag, den 19.04.2016 trafen sich 20 Frauen, in der Schulküche der Grundschule Hagen, zum Vorführkochen mit dem Thermomix. Die Thermomix Beraterin Sabine Behrens und ihre drei Kolleginnen stellten uns das Wundergerät vor. In vier Gruppen eingeteilt, konnte jeder ein Rezept, mit der innovativen Guided-Cooking-Funktion, zubereiten. Es wurden Brote gebacken, Brotaufstrich, Smoothie, Tomatensuppe, Salat und ein Hauptgericht zubereitet. Wir stellten alles zu einem Büfett zusammen und ließen es uns schmecken. Beim abschließenden Aufräumen und Abwaschen überraschten uns die Beraterinnen dann noch mit drei verschiedenen Eisspezialitäten.

Besichtigung E-center Schomacker

Nach einer Anfrage an Roy Schomacker, ob wir den neuen Edeka E-Center besichtigen dürfen, folgte die Einladung. 60 LandFrauen wurden in drei Gruppen auf die Besonderheiten des Ladens und hinter die Kulissen geführt. Sehr beeindruckend war die Warenannahme, das Getränkelager und die Heizungsanlage. Am Ende des Rundganges wurden wir noch zu einem Glas Sekt eingeladen und durften uns an den belegten Platten bedienen.

Hausapotheke

Am 05.04.2016 fand der Vortrag zum Thema Hausapotheke mit 34 Teilnehmern in der Lindenschänke Driftsethe statt. Herr Schmonsees, Inhaber der Kondor-Apotheke in Stubben und der Kranich-Apotheke in Hagen, erzählte uns vom „Frühjahrsputz“ für unsere Hausapotheke. Wir bekamen viele Informatonen darüber, was sich in einer Hausapotheke befinden sollte, wie man Medikamente etc. lagert, wie oft der Inhalt auf seine Haltbarkeit überprüft werden sollte und vieles mehr. Es war ein sehr unterhaltsamer und informativer Abend.

Landmänner kochen Osterbrunch

Am Dienstag, den 15. März 2016 trafen sich zwölf Landmänner wieder in der Schulküche der Grundschule Hagen. Unter der Leitung der Köchin Anja Alsdorf stellten sie aus verschiedenen Rezepten ein Osterbrunch-Büfett her.

Bruschetta, Broccoli-Käsesuppe, Lammkeule, Lachs-Lasagne, Schweinefilet in Blätterteig, verschiedene Beilagen und Nachspeisen. Einige Landmänner hatten noch den passenden Wein dazu mitgebracht. So wurde es ein netter Abend und alles wurde verzehrt.

 

Grundschule Hagen, 15. März 2016, 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr

7 Landmänner, 5 Gast-Landmänner

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB