Neuigkeiten vom Kreisverband

Schweinemarkt in Dedesdorf

 Heute nahmen wir erneut an dem traditionellen Schweinemarkt in Dedesdorf teil.

Erkennbar waren wir wieder am weißen Shirt und der Bienensonnenbrille. Als Bietergemeinschaft unterstützten wir engagiert und temperamentvoll, genauso wie im vergangenen Jahr, als wir das Schwein ersteigerten, die amerikanische Versteigerung des Schweins.

Der Erlös betrug dann, dank starker Präsenz der vielen Bietergemeinschaften über € 12.000. Der Bürgerverein wird diesen Erlös für das Dorf verwenden.

Den „krönenden“ Abschluss der Veranstaltung bildete die Wahl der diesjährigen Marktkönigin für 2018.

Unser neues Kochbuch

Zum Andruck des neuen Landfrauen-Kochbuches „FLEISCH ESS LUST“ fanden sich rund 20 Landfrauen bei Müller-Ditzen in Bremerhaven ein.

Rund um das Buch-Drucken erhielten wir viele Informationen, incl. einer ausführlichen Betriebsführung.

Für 20.000 Bücher werden 19t Papier, bestehend aus 250.000 Blättern und 70-80 Std. Druckzeit benötigt.

Am 20. Oktober findet die Präsentation mit Verkaufsstart statt.

Alle Kochbücher kosten dann jeweils  15€.

 

 

Delegiertentreffen KLV

Die Delegierten des Kreisverbandes Wesermünde der Landfauenvereine trafen sich in Elmlohe an der Gaststätte „Krombacher Hof“ zu einem Themen-Spaziergang durch die Feldmark mit anschließendem Grillen bei Mahlstedt.

Die zeitgemäße Vorstandsarbeit, wo stehen wir heute, wo wollen wir in der Zukunft stehen und wie können wir dieses Ziel erreichen?

Das alles waren Themen, die Heidrun Pergande, LWK NI, vorbereitet und ausgearbeitet hatte und die wir in Gruppen während des Spazierganges besprachen.

Wir reflektierten unsere Vorstandsarbeit mit der, der anderen Vereine, tauschten Erfahrungen aus und hinterfragten Abläufe.

So hatten wir Gelegenheit, einen angeregten, absolut informativen und vereinsübergreifenden Austausch auf Kreisebene, bei schönem Sommerwetter und viel guter Laune zu erleben.

Den Abschluss bildete zur Stärkung das leckere Grillbuffet.

Anke Heesemann-Prenzler berichtete über die Arbeit des Kreisvorstandes und die anstehenden Veranstaltungen der Landfrauen auf Kreisebene in diesem Sommer, wie z.B. der Teilnahme an dem Dedesdorfer „Schweinemarkt“ und dem „Bauernhof-Viehling“ in Wehden bei der Fam. Kahrs.

Wir bedankten uns bei Birgit Stuhr für die gelungene Organisation.

Erlebnisreise im Dreiländereck rund um den Bodensee

 Der Kreislandfrauenverband Wesermünde hatte zu einer 8-tägigen Bustour rund um den Bodensee eingeladen. 42 Landfrauen und -männer machten sich auf den Weg ins Dreiländereck Deutschland, Österreich, Schweiz in die Zeppelin-Stadt Friedrichshafen. Nach einem Spaziergang durch die Stadt mit dem Besuch des Zeppelinmuseums ging es am folgenden Tag  mit Reiseleiter Hans und Busfahrer Robert zur Insel Mainau.Die Blumeninsel mit ihrer Blütenpracht und dem alten Baumbestand ist schon einzigartig.

 Am nächsten Tag ging die Fahrt ins Appenzeller Land. Nach dem Besuch einer Schaukäserei hatten die Reisenden die Gelegenheit von der Schwägalp mit der Schwebebahn auf den 2500 Meter hohen Säntis zu fahren. Leider war die schöne Aussicht total in Nebel gehüllt. Dafür konnten dann alle den Rheinfall in Schaffhausen bei herrlichem Sonnenschein genießen.

Am nächsten Morgen ging es über die oberschwäbische Barockstraße nach Schloß Salem und weiter durch das Allgäu nach Ravensburg. Tags darauf führte die Reise nach Österreich. Nach einem Rundgang in Lindau stand ein Besuch der Seebühne in Bregenz auf dem Programm. Die Führung durch eine Schnapsbrennerei mit anschließender Verkostung beendete diesen Tag.

Am letzten Tag ging es nach Unteruhldingen zum Pfahlbaumuseum, das seit 2011 zum Weltkulturerbe gehört. 23 rekonstruierte Häuser aus der Stein- und Bronzezeit machen mit Originalfunden und Nachbildungen die versunkene Welt wieder sichtbar. Am Abend hatten die Reisenden noch die Gelegenheit am größten Fest der Region – dem Seehasenfest, das über mehrere Tage in Friedrichshafen gefeiert wird – teilzunehmen.

 

 

Kreislandfrauentag

Anlässlich unseres Kreislandfrauentages 2017, begrüßte Anke Heesemann-Prenzler rund 400 LF und Gäste in den Räumen der Tanzschule Beer.

Frühlingsambiente, gestaltet durch die Landfrauen, sorgte schon zu Beginn für eine fröhliche, entspannte Atmosphäre unter den Landfrauen und den vielen Ehrengästen.

Besonders freute Anke Heesemann-Prenzler sich, Barbara Otte-Kinast im Cuxland begrüßen zu können.

Sie stellte die Themen: Ärzteversorgung, Wolf und Integration vor, mit denen sich der NLV-Vorstand z.Z. intensiv befasst und berichtete über die erfolgreiche Kommunikation mit Politik und Wirtschaft, diesbezüglich.

Wir nahmen ihre Begeisterung, ihr Engagement mit.

Ingrid Tienken (Stotel), Helga Silber (Beverstedt) und Petra Brassen (Wulsbüttel) wurden für langjährigen Vorsitz geehrt. Die Nachfolgerinnen Ute Berger, Angela Gerken Und Imke Spinken wurden vorgestellt.

Nach leckerem Essen und weiteren Grußworten, gehört von Anette Faße und Ulla von der Decken, kündigten Christiane Mangels und Cora Beckmann unseren Referenten, Herrn Lutz Klevemann, in Form eines gelungenen Sketches  an.

Er berichtete in einer Vorpremiere über sein am nächsten Tag (17.3.17) in Berlin offiziell erscheinendes Buch: „Lemberg, Europas vergessene Mitte“.

Kurz berichtete er über die derzeitige Lage in Europa und leitete dann über zu Lemberg, zu der Stadt mit der wechselvollen langen Geschichte, bis hin zu den Massenmorden und –vertreibungen während und nach dem 2. Weltkrieg, bis von Lemberg eine Stadt mit 20000 Einwohnern verblieb. So entstand eine Stadt, „ohne Geschichte“, die heute rund 350000 Einwohner zählt und so viele geschichtliche Erinnerungen nicht verarbeitet hat, die ohne Beachtung, erhalten geblieben sind.

Herr Klevemann schrieb ein denkwürdiges Buch.

Das Beiprogramm, gestaltet von der Harfenistin Assia Cunego und dem Ehepaar Meyer mit Standardtänzen, vielseitig und auf hohem Niveau, war eine Augen- und Ohrenweide.

In den Schlussworten überlegte Heike Bahr, welche Bedeutung diese politischen Veränderungen  in Europa für uns Landfrauen im Cuxland  haben und wo wir einen Schwerpunkt unserer Arbeit sehen können, genauso wie Barbara Otte-Kinast dies für den NLV getan hat.

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB