Netzwerktreffen WSL Ernährungsrat

Nach mehr als einem Jahr Bearbeitung als Bündnispartner für das Projekt „Wissen schafft Lebensraum“ und einem halben Jahr Bearbeitung zur Initiierung eines Ernährungsrates konnten wir am 17. Juni 2021 unser erstes Präsenztreffen mit allen Ernährungsinteressierten (KV LF WEM, LV WEM, TTZ, AWI, Hochschule HB, BIS HB, weitere Bündnispartner)

an den Berufsbildenden Schulen in Schiffdorf an der Max-Eyth-Schule im Rahmen eines Netzwerktreffens durchführen.

 

Der Förderverein der LandFrauen Wesermünde e.V., das Niedersächsische Landvolk Kreisverband Wesermünde e.V. und die AG „Transparenz Schaffen“ bearbeiten seit 13 Jahren gemeinsam das EU-Projekt „Transparenz schaffen – von der Ladentheke bis zum Erzeuger“. Dieses Projekt für Menschen aller Altersstufen setzt sich zum Ziel, Landwirte vor Ort kennenzulernen und Landwirtschaft mit allen Sinnen zu erleben für Menschen aller Altersstufen. Unsere Region, das Elbe-Weser-Dreieck ist das „nasse Dreieck“ mit viel Grasland und damit einhergehend mit der Rinderhaltung.

Die Landwirtschaft ist im Cuxland der Wirtschaftsfaktor Nummer eins. Im Rahmen des Projektes werden Betriebserkundungen (Milch-, Huhn-, Kartoffel-, Getreide-Produktion) durchgeführt, im Nachgang häufig verbunden mit „Gesund, lecker und satt aus der Region“ (Kochen mit Kindern) in den Schulen. Die Berufsbildenden Schulen in Schiffdorf bieten 31 unterschiedliche Fachrichtungen für zurzeit ca. 700 Schüler an.

Seit 10 Jahren wird die Schule regelmäßig als „Umweltschule Europas“ ausgezeichnet durch die Bearbeitung vielfältiger Umweltprojekte – „grünes Klassenzimmer“, Erasmus-Projekt „Streuobstwiese“, Bienenprojekt etc. Die Agenda des heutigen Tages war es, Vernetzungsideen vor Ort zu gewinnen, um aus bestehenden Projekten Kooperationen zu schaffen. Dem ersten Aufschlag dazu, den heute der ländliche Raum machte, folgt im Juli ein Gegenbesuch im urbanen Raum im Goethe-Quartier, dem „Zolli“ und umliegenden Schulen. Alle Beteiligten waren begeistert und gehen fest von zeitnahen Kooperationen aus. Herzlichen Dank an die Max-Eyth-Schule für die Planung und Organisation dieses Treffens.

 

Heike Bahr und Team

Vorsitzende Förderverein der LandFrauenvereine Wesermünde e.V.

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr