Landfrauen besichtigen Bremer Flughafen und Lebkuchenmanufaktur

Bei der Besichtigung des Bremer Flughafens konnten sich die Stoteler Landfrauen davon überzeugen, dass die Sicherheit in allen Bereichen das Entscheidendste in der Luftfahrt ist.

Turgut Pencereci führte die Landfrauen durch alle Bereiche und hatte viel zu erzählen über den zweitältesten Flughafen der Welt, der bereits 1913 gegründet wurde. Nachdem alle Landfrauen durch die Sicherheitsschleuse waren, ging es mit dem Bus über einen Teil des 314 Hektar großen Geländes. Der Flughafen verfügt über drei Start- und zwei Landebahnen, und es herschte reger Flugverkehr. Auf einer großen Grafik innerhalb des Flughafengebäudes konnten sich die Frauen über den Umfang und die Funktion des Flughafens einen Überblick verschaffen.Selbst für die erfahrenen Fluggäste war der Blick hinter die Kulissen sehr interessant und aufschlussreich.

 

Mit dem Bus ging es dann weiter in die Kornstraße zur gläsernen Lebkuchen-Manufaktur Manke &Coldewey. Britta Coldewey stellte zusammen mit ihrer Tochter kurz die Firma vor, die sich bereits im Eisgeschäft auf allen Märkten in der engeren und weiteren Umgebung einen Namen gemacht hat mit dem „Eis wie Sahne“. Das Eis, sowie auch die Lebkuchen werden handwerklich und nur mit besten Zutaten hergestellt. Handgemacht und ohne Mehl – so werden die Elisen-Lebkuchen gebacken. Britta Coldewey stellte  die einzelnen Sorten der Lebkuchen vor, und die Landfrauen durften probieren – köstlich. Zu bekommen sind sie von Oktober bis Ende Dezember außer in der Manufaktur oder im Versand auch ab Ende November auf dem Bremer Weihnachtsmarkt.

 

Bericht und Fotos: Helga Tietjen

Rezept des Monats

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere "Rezepte des Monats". Es erwarten Sie viele leckere Rezepte aus LandFrauen-Kochbüchern zum Nachkochen.

» zu den Rezepten

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB