Jahreshauptversammlung

Mit Fug und Recht konnte die Beverstedter Landfrauenvorsitzende Imke Spinken zum Abschluss der beeindruckenden Jahresversammlung feststellen und dazu  auffordern:“ Wir sind ein toller Verein, macht Werbung für uns, wir nehmen gerne neue Mitglieder auf“. Für aktuell 573 Mitglieder hatten die Verantwortlichen  mit vielen Helfern in ehrenamtlicher Arbeit mit insgesamt 55 Aktivitäten für 2018  ein Programm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen konnte. Die 77 anwesenden Mitglieder entschieden sich nach kritischer Diskussion mehrheitlich für die vom Vorstand vorgeschlagene Beitragserhöhung.

Wie die „Biene als Abzeichen“ der Landfrauenbewegung symbolisch für Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Gemeinschaftssinn steht, fühlen sich  die Beverstedter Landfrauen diesen Werten verpflichtet. „Wir machen mit wo es geht“ bescheinigte die Vorsitzende. Dazu bedürfe es vieler Helfer, die sich ehrenamtlich einsetzen. Besonders dankte der Vorstand Ursel Rademacher und Margret Junge für die stete Bewirtung im Gemeindehaus, Ilsemarie Haaren (Kochbücher), Gisela Gohde (Weihnachtsmarkt) und Marlies Schirmer für den Internet-Auftritt.

Mit moderner Technik dokumentierten die Frauen auch ihren Tätigkeitsbericht und Jahresablauf.

Bei der Power-Point-Präsentation, durch die zweite Vorsitzende Marlies Schirmer locker, interessant und auf den Punkt kommentiert, konnten die Landfrauen bei tollen Bildern über 14 Kurse, neun Versammlungen, neun Reisen und Fahrten sowie 12 besonderen Aktivitäten noch einmal in Erinnerung schwelgen.

Die neue Technik machte auch deutlich, dass Marion Eichhoff als Kassenwartin ein riesiges Zahlenwerk zu bewältigen hatte. Ute Michaelis und Monika Kaschorek hatten die Kasse geprüft und führten die Entlastung des gesamten Vorstands herbei. Neue Kassenprüferin wurde Christa Stelter.

Mit ihrem Bericht über übergeordnete Verbände und trotz Lob für die gute Vernetzung und Unterstützung durch die Interessenvertretung musste Vorsitzende Imke Spinken auch die Belastung der Vereinskasse durch erhebliche, zur Erhöhung anstehende Verbandsbeiträge feststellen. Vor diesem Hintergrund hatte der Vorstand eine Aufstellung pro Mitglied gemacht, wie sich der Beitrag aufteilt.

Es wurde deutlich, dass neben den internen Aufgaben mehr als die Hälfte davon für Verbandsbeiträge abgeführt werden muss und sich auch ein Minus ergeben hat.

Nach dem Vorschlag des Vorstands, die Beiträge um fünf Euro auf 25 Euro zu erhöhen, entstand eine rege, kontroverse Diskussion – durchaus auch für höhere Beiträge.

Mehrheitlich, und auf Vorschlag der Mitglieder bereits für 2019, wurde der Vorschlag des Vorstands angenommen.

Als Gäste hatten die Beverstedter Landfrauen beide Bürgermeisterkandidaten eingeladen. Guido Dieckmann  und nutzte gerne die Gelegenheit, sich und seine Ziele in diesem größeren Kreis vorzustellen .

 

Text und Bilder von Monika Gremke

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB