Das Beste vom Kürbis

Am Montag, dem 29. 11. 2018 besuchten 40 Landfrauen den Kürbishof der Familie Hertz-Kleptow. Der landwirtschaftliche Betrieb in Ohlenstedt besteht schon 38 Jahre. Seit 2001 ist das Hauptstandbein der Kürbis in seiner ganzen Vielfalt.

Wie uns die Chefin, Frau Christiane Hertz-Kleptow, erzählte, begann man zunächst mit 40 Sorten. Inzwischen werden auf einem Hektar 80 Kürbisarten angebaut.

Um Kreuzungen der Sorten zu verhindern, wird jedes Jahr neues Saatgut gekauft. Die Düngung erfolgt ausschließlich mit Pferdemist, und es werden keine Spritzmittel eingesetzt. Der Betrieb ist aber nicht bio-zertifiziert, weil als Zwischenfrucht Mais angebaut wird, der gespritzt werden muss, so dass der Boden leicht kontaminiert ist.

Während der Vorstellung der verschiedenen Kürbisse in der hübsch dekorierten Scheune, kam die Verkostung nicht zu kurz. Aus z. B. Blue Ballet, Hubbard, Melonette, Rondini, Winter Luxury, Mandarin und Bananas, um nur einige der wohlklingenden Namen zu nennen, wurden Überraschungstoast, “Feurige Mathilda“, zwei Kürbisaufstriche, gebackene Rondini mit Parmesancreme und Kürbismuffins hergestellt und zum Probieren von der Familie serviert.

Ein interessanter und lehrreicher Abend ging zu Ende, und so manche Landfrau kam bei der sich anschließenden Vermarktung in einen Kürbis-Kaufrausch.

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB