Frauenfrühstück beim Landfrauenverein Stotel mit einem Vortrag über die Deutsche Sprache

 „Denglischt du noch oder sprechen Sie schon?“ Wolfgang Hildebrandt aus Lehnstedt, Lehrer im Ruhestand und Vorsitzender zahlreicher Vereine für Deutsche Sprache war bei den Stoteler Landfrauen zu Gast und sprach über dieses Thema.

Mehr als 80 Frauen hatten sich auf dem von den Schwegener Landfrauen schön geschmückten Saal der Gaststätte Wolle eingefunden und genossen zunächst das schmackhafte, leckere Frühstück.

 

Eine gute Grundlage für den Vortrag von Wolfgang Hildebrandt, der schon mehrere Bücher geschrieben hat und unter anderem beim Verein für Sprachpflege e.V. mitverantwortlich für die Zeitung „Deutsche Sprachwelt“ ist.

Das „Denglisch“ hat zwei Eigenheiten: Viele vermeintlich engliche Ausdrücke gibt es in der englischen Sprache nicht, oder sie haben eine ganz andere Bedeutung. Das bekannteste Beispiel ist wohl das Handy oder auf deutsch  Mobiltelefon. Auf englisch würde es cell phone oder mobile phone heißen. Oder es werden ganze Sätze wortwörtlich aus dem englischen ins Deutsche übertragen wie zum Beispiel: Ich kann heute nicht kommen, weil ich bin krank.

Seit 50 Jahren beobachten die Sprachforscher den Verfall der Deutschen Sprache, sie verkommt immer mehr. Waren und Dienstleistungen werden in englisch angeboten. Fragt der Verbraucher aber den Verkäufer: „ Was heißt das, ich verstehe das nicht?“, so bekommt er oft nur ein Schulterzucken zur Antwort. In Texten, Formularen und Schriftsätzen kommen vielfach so komplizierte Wortgebilde zustande, dass weder die Bürger noch die Amtsträger die Formulierungen verstehen.

 

Wolfgang Hildebrandt rief dazu auf, dem Trend des deutsch-englischen Mischmaschs zu widerstehen und ihm mutig in unserer schönen deutschen Sprache , die doch so viele Möglichkeiten des Ausdrucks hat, entgegenzutreten.

 

Bericht und Fotos: Helga Tietjen

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB