Kinoabend im Dorphuus

Zur Einstimmung und in der Pause des Landfrauen-Kinoabends bot die Vereinsgruppe Heyerhöfen“wie im richtigen Kino“ Getränke, Knabbersachen und sogar Eiskonfekt an.

 

Zwei Stunden amüsante Unterhaltung waren beim Kinoabend des Landfrauenvereins Beverstedt gesichert. Das zum Vereinskino umfunktionierte Lunestedter Dorphuus war gut besetzt, und die Vereinsgruppe Heyerhöfen sorgte mit Getränken, Knabbersachen und sogar dem „kultigen Eiskonfekt“ für das richtige Kinofeeling. Für den Maschinenring WEM, der zusammen mit dem Heimatverein Beverstedt die Veranstaltung unterstützt, sorgten Neira und Kara Krüger stellvertretend für Geschäftsführer Uwe Krüger für die perfekte Technik, damit der mit Spannung erwartete Film über die Großleinwand flimmern konnte.

Bis zum letzten Augenblick hatten die verantwortlichen Vereinsfrauen ein Geheimnis daraus gemacht, welch tollen Film in diesem Jahr ihre Auswahl traf. Noch in der Begrüßung verkündete Vorsitzende Imke Spinken „Lasst euch überraschen“.

Die Überraschung ist mit der Hollywood-Komödie „Man lernt nie aus“ von Nancy Meyer, in der Hauptrolle mit dem zweifachen Oscarpreisträger Robert De Niro, wirklich gelungen. Vor allem seine gekonnte Rolle als 70jähriger Praktikant Ben Whittaker, wie man ihn sich fähiger kaum wünschen kann, ließ, bei durchaus auch nachdenklichen Szenen, herzhaftes Lachen im „Kinosaal“ hören. Es machte Laune, dem potenten Senior dabei zuzusehen, wie er sich mit Willen und der Erfahrung eines ganzen Arbeitslebens in der neuen Startup-Welt zurechtfindet.

Nach dem Tod seiner Frau hatte Ben alle Flugmeilen um die ganze Welt aufgebraucht, Kinder- und Enkelbesuche füllten ihn nicht genug aus – er sehnte sich danach, wieder gebraucht zu werden und einen Grund fürs Aufstehen zu haben. Deshalb zögert er nicht, als er den Werbeflyer für ein Senioren-Praktikum bei einem Online-Mode-Shop entdeckt. Er wird sogar der Gründerin Jules Ostin zugeteilt und springt anstelle des alkoholisierten Fahrers ein. Die zunächst skeptische Chefin erkennt nach und nach, dass Ben eine echte Stütze ist wenn es darum geht, Ordnung in das Start-up Chaos zu bekommen und weit darüber hinaus bis in ihr Privatleben.

Robert De Niro hat als Ben eine solch zupackende Art, dass seine Begeisterung im Seniorenpraktikum auch auf das Kinopublikum überspringt.

Anstelle des Eintritts waren die Landfrauen gerne zu einer Spende bereit. Imke Spinken gab bekannt, das 230 Euro gesammelt wurden und damit gemeinsam mit dem Maschinenring das Konfirmandenprojekt „Flotte“ der Ev. Jugend Wesermünde unterstützt werden soll.

 

Bericht Monika Gremke

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB