LVM Wursten Jahreshauptversammlung 2017

Die diesjährige Jahreshauptversammlung startete mit einem leckeren Imbiss im Restaurant „Zum grünen Walde“ in Nordholz. Um der großen Anzahl der erschienenen Landfrauen gerecht zu werden, gab es eins der Highlights des Restaurants, den Hamburger vom Niederungsrind aus der Region, in neu arrangierter Form. Auf einem Glasteller war der Bratling neben einem bunten Salat geschmackvoll angerichtet. Dazu gab es Briochebrot mit Avocadocreme und Barbequesauce. 

 

Es folgte die Jahreshauptversammlung, in der die einzelnen Vorstandsmitglieder aus ihren Bereichen berichteten und von den Mitgliedern entlastet wurden.

 

Geehrt wurden:

 

Marie – Luise Wolters für 60ig jährige Mitgliedschaft,

Helga Stürtz für 50ig jährige Mitgliedschaft,

Rita Siebers, Karin Lilienthal, Elsa von Lehe, Helga Klenck, Anita Hartstock, Hilke Eits und Elfriede Ahrens für 30ig jährige Mitgliedschaft.

 

Als neue Mitglieder begrüßt wurden:

 

Inge Petrick, Ursula Neumann, Martina Itjen, Waltraud Ricker, Marion Wazynski, Sabine Lorenz, Illa Seegers, Renate Grützner, Silke Basten, Margret Bruchmüller, Maren Bösch und Wiebke Icken.

 

Anne Pulvermacher wurde zur neuen Kassenprüferin gewählt. Ihr wünschen wir viel Erfolg und ihrer Vorgängerin Doris Gerken danken wir ganz herzlich für ihre Tätigkeit.

 

Als dritter Höhepunkt des Abends folgte eine Krimilesung von Christiane Franke aus ihrem mit Christiane Kuhnert geschriebenen Buch „Miss Wattenmeer singt nicht mehr“.

Frau Franke betrat norddeutsch stilecht in blauem Blazer mit Handschellen als Anstecker am Revers die Bühne. Nach drei Sätzen hatte sie ihre Zuhörerinnen in den Bann gezogen.

Das Opfer, die frisch verheiratete Aleke, betreibt mit ihrem Ehemann eine Fischfarm für Störe zur Kaviarproduktion in Neuharlingersiel. Dort wird sie auch von ihrem Mann gefunden. Doch sein Alibi ist wasserdicht. Er kam noch schlammbedeckt im Sträflingskostüm direkt vom Schlickschlittenrennen mit seinen Freunden in Greetsiel.

Da hat das aus den vorherigen Ostfriesenkrimis bekannte Ermittlertrio bestehend aus dem Postboten Henner, dem Dorfpolizisten Rudi und der Lehrerin Rosa zu tun.

Frau Franke erzeugt mit kurzen, zwischen den verschiedenen Personengruppen wechselnden Sequenzen Spannung.  In der Lesung verstärkt sie diese, indem sie nicht nur den Figuren ihre jeweils eigene Stimme gibt, sondern auch mit Blaulicht und blauer Mütze die Situationen erlebbar macht.

 

So konnten wir erleben, dass in Neuharlingersiel wirklich jeder jeden kennt, was Landfrauen nicht so ganz fremd ist. Auch erfuhren wir, dass Aleke Kugeln im Bauch hatte. Wir erfuhren sogar noch, welcher Art diese Kugeln waren und wie die Gerüchteküche in Gang geriet. Warum sich die Kugeln im Bauch befanden erfuhren wir jedoch nicht mehr, geschweige denn, wer der Mörder ist. Da bleibt nur, diesen spannenden humorigen Krimi selbst weiterzulesen. Das Kopfkino lief zumindest noch eine ganze Weile weiter. 

Impressionen

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB