Jahreshauptversammlung LandFrauenverein Beverstedt

Nach ihrem ersten Jahr der Amtsübernahme konnte sich die Vorsitzende Imke Spinken über einen guten Besuch zur Jahreshauptversammlung freuen. Ein Jahresrückblick ebenso, wie das Zahlwerk der Kasse gaben Einblick in ein Jahr mit insgesamt 60 Aktivitäten. 586 Mitglieder gehen mit in das neue Jahr. Die Versammlung schloss mit dem Film über „Die Lune von der Quelle bis zur Mündung.“

Wie Imke Spinken rückblickend ihre Zeit von 5 Jahren bei den Beverstedter Landfrauen und vor allem nach einem Jahr Vorsitz empfindet, formulierte sie so: “Es hat viel Spaß gemacht, ich habe viele Menschen kennengelernt, neue Aufgaben übernommen und viele neue Erfahrungen gemacht.“

Das alles gehe nicht ohne Vorstand, dem ihr Dank für Vertrauen und Zusammenarbeit galt. „So wollen wir weitermachen,“ sagte Imke Spinken.

Dank, für die Übernahme besonderer Aufgaben sprach der Vorstand an Ilse Oerding und Margret Junge (Theater/Versammlungsvorbereitung), Doris Götjen (Internetpflege), Ilsemarie Haren (Kochbücherverkauf), Gisela Gohde (Weihnachtsmarkt/Boulen) aus.

Nach der Stärkung mit einem Essen hatten die Teilnehmer viel Spaß n dem Rückblick, untermalt durch Bilder, mit dem die zweite Stellvertreterin Marlies Schirmer insgesamt acht kreative Kurse, 13 Versammlungen und Vorträge, sechs Reisen und sieben Aktivitäten mit anderen Trägern in Erinnerung rief. 19 übergeordnete Verbandsversammlungen, fünf Vorstandssitzungen waren dafür die Basis.

Imke Spinken berichtete von dem neuen Dreijahresthema des Niedersächsischen Landfrauenverbandes (NLV) „Integration mit Herz und Verstand“, das die Beverstedter Landfrauen bereits mit dem Seminar „Wenn Fremdes uns herausfordert“ sowie dem Pizzabacken für Frauen und Kinder mit ausländischen Wurzeln für sich übernommen haben.

Ein umfangreiches Zahlenwerk, drunter Kosten von 10 000 Euro für Seminare und Veranstaltungen sowie eine Spendenliste, präsentierte die Kassenwartin Marion Eichhoff. Als neue Kassenprüferin wurde Ute Michaelis gewählt.

Bei der vorgeschlagenen Satzungsänderung entstand eine Diskussion über die längere Wahlperiode von 4 Jahren (bisher 2 Jahre) im Sinne kontinuierlicher Arbeit. Der Punkt wurde extra abgestimmt und wie die gesamte Satzungsänderung einstimmig angenommen.

Bericht Monika Gremke

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB