Mit Gewürzen aus dem Alltagstrott

Ernährungsberaterin Renate Frank erklärte den Landfrauen in einem Vortag den Umgang mit Gewürzen und ihre Geschmacks- und Heilwirkung.
Ernährungsberaterin Renate Frank erklärte den Landfrauen in einem Vortag den Umgang mit Gewürzen und ihre Geschmacks- und Heilwirkung.

Gesund und glücklich mit Gewürzen, über dieses Thema sprach die Ökotrophologin Renate Frank mit den Stoteler Landfrauen im Haus am See. Renate Frank arbeitet als Ernährungsberaterin mit Hausärzten und Kliniken zusammen, hält Vortäge und hat bereits mehrere Bücher geschrieben.

Mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung können wir den Anforderungen in unserem Alltag besser begegnen. Die Heilkräfte der Natur richtig eingesetzt, indem wir unsere Nahrung mit Kräutern und Gewürzen verfeinern, sorgt für Schwung und gute Laune. Gewürze können aus einer alltäglichen Kost ein spannendes Geschmackserlebnis machen, sie bringen Abwechslung und geben den Speisen den richtigen Pfiff.

Doch das ist nicht alles, Gewürze haben auch Heilwirkung. Sie können schmerzlindernd, entzündungshemmend, krampflösend sein und wirken bei Übelkeit und Durchfall. In anschaulicher Weise stellte Renate Frank die Wirkung einiger Gewürze vor.

So verbessert sich die Stimmung, wenn der Nahrung echte Vanille, Zimt oder Nelken zugesetzt werden.Zudem wirkt Vanille nervenberuhigend und lindert nervöse Magenbeschwerden. Auch Zimt beruhigt die Nerven, dabei sollte Ceylonzimt bevorzugt werden, weil andere Zimtsorten zuviel Cumarin enthalten kann, und dadurch Leberschäden verursachen. Nelken wirken schmerzlindernd. Muskat in kleinen Mengen hilft bei Muskel- und Gelenkschmerzen, verstärkt aber die Wirkung von Alkohal.

Wer Magenprobleme nach dem Kaffeegenuß hat, sollte eine Prise Kardamom ins Kaffeepulver mischen. Eine selbst hergestellte Tinktur aus Chilischoten kann zur innerlichen und äußeren  Anwendung bei Gelenk-, Nacken-, Rücken- und Rheumaschmerzen eingesetzt werden.

Ingwer wirkt blutverdünnend, entzündungshemmend und schmerzlindernd, ähnlich wie Aspirin.Ingwer schützt bereits in kleinen Mengen vor einem Schlaganfall.

 

Mit vielen Tipps zur Anwendung und Verwendung der Gewürze beendete Renate Frank ihren Vortrag, der bei den Landfrauen auf großes Interesse stieß. So fand das Rezept für selbst gemachtes Vanilleeis gegen Heißhunger auf Süßes ebenso viele Abnehmer, wie das Rezept der Gewürzmilch für seelisches Wohlbefinden und guten Schlaf.

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB