Letzte Rettung für den Altkreis Wesermünde

Stoteler Landfrauen lassen sich beim Frühstück von Kabarettisten unterhalten.

 

Satirisch-Nachdenkliches und Kirchlich- Weltliches aus seinem lokal- und kirchenpolitischen Kabarettprogramm präsentierte Norbert Hammermeister beim reichhaltigen Frühstück mit den Stoteler Landfrauen in der Gaststätte Wolle in Schwegen.

Norbert Hammermeister, er nennt sich auch der kleine Kirchenfreund, ist im wirklichen Leben Kirchenkreissozialarbeiter im Diakonischen Werk im Harzer Land. Unter dem Motto: „Letzte Rettung für den Altkreis Wesermünde,“stieg der Kabarettist mit viel Witz, Ironie und scharfzüngigen Pointen in die Lokalpolitik und die  Landfrauenarbeit rund um Stotel ein.

Die Klimaerwärmung, danach würde Stotel in 100 Jahren eine Ferieninsel in der Nordsee mit eigenem Jachthafen sein, wurde ebenso auf die Schippe genommen, wie die  Bundespolitiker mit ihren unterschiedlichen Standpunkten zur Bewältigung der  Flüchtlingskrise.

Seine Lieder, vorgetragen mit toller Stimme und Gitarre, stimmten nachdenklich. Sein Loblied auf die Ehrenamtlichen, sowie welche Krankheiten in welchen Kurort zu kurieren sind, brachte viel Schwung in die Veranstaltung.

Das rund 90minütige Programm war dann auch viel zu schnell vorbei, und der Kabarettist wurde mit reichlich Beifall verabschiedet.

 

Text und Fotos: Helga Tietjen

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB