Jahreshauptversammlung Verabschiedungen

Es war ein ganz besonderer  Rahmen   in der Hauptversammlung des Landfrauenverein Beverstedt, als die Vorsitzende Helga Silber, Kassen-führerin Heike Mehrtens und Schriftführerin Ilse Wäsch im Wellener Gasthaus Suhr von 150 Mitgliedsfrauen, Familie und Ehrengästen  mit Urkunden,  Geschenken, Blumen, Grußworten und durchaus humorvollem Anspiel verabschiedet wurden.

„Beeindruckend und total toll“ fasste Kreisvorsitzende Anke Hesemann-Prenzler in ihrem Grußwort die Veranstaltung zusammen, die mit ganz viel Herzblut als würdiger Abschied vorbereitet wurde.

Besonders durch die Vorsitzende Helga Silber wurde der LFV Beverstedt im Kreisverband immer gehört. Diskussionsfreudig, mit einem hohen Anspruch, Themen von allen Seiten zu beleuchten, habe sie ihre Landfrauenarbeit in der Zusammenarbeit gesehen.

Mit einem lachenden (über die Neuen) und einem weinenden Auge  (zu den Scheidenden), schilderte Nachfolgerin Imke Spinken, begannen die Überlegungen – „wer spricht die Laudatio und was wollen wir schenken?“.

So entstand die Idee für den Besuch des „Landfrauenmuseums Suhr in Wellen“.

Für die „Bildergalerie“ wurden die scheidenden Vorstandsfrauen im wahrsten Sinne umrahmt. Zur Führung der „Cuxlandgruppe“ aus Beisitzerinnen des Vereins stellte die zweite Vorsitzende Petra Brinkmann drei „Bilder“ von geschätzten, engagierten Landfrauen mit der Vita jeder einzelnen vor.

Ilse Wäsch war die erste Schriftführerin mit PC. Sie legte großen Wert auf Genauigkeit und Vollständigkeit.

Heike Mehrtens hat 16 Jahre mit Präzision die Vereinskasse geführt,  mit Bravour die Umstellung von DM auf Euro sowie auf SEPA-Überweisungen bewältigt und den Wandel des Kassenberichts als Powerpoint-Präsentation voll-zogen.

Lang war in der dritten „Bildbeschreibung“ die Laudatio für Helga Silber mit unzähligen Jahren als Mitglied. Mit den Eckdaten 1990/Ortsvertrauensfrau, 2001/Beisitzerin und 2002 zweite Vorsitzende hat sie sich bis 2008 langsam zur 1. Vorsitzenden hoch-gedient. Mit 550 Mitgliedern als zweitgrößten Kreisverband hat sie den Verein auf 601 Mitglieder ge-führt. Die Vernetzung mit anderen Institutionen – Kirche, politische Gemeinde, Heimatverein, „Bürger für Bürger“ -, der Obstkorb mit gesundem Frühstück in den Schulen, Kochen mit Kindern, die Zusammenarbeit mit anderen Landfrauenvereinen, auf Kreisebene und darüber hinaus waren ihr besonders wichtig. Gutes tun, sich im Miteinander für andere einsetzten, planen, organisieren – so ist sie mit ganzem Herzen Landfrau.

„Also“, Frau Silber ist eine sehr aktive Landfrau“ kommentierte eine „Museumsbesucherin“.

Mit Urkunden, Gartenelementen sowie einem Fotoalbum „8 Jahre Vorsitzende“ und gelben Rosen für Helga Silber mit jeweils einer Grußkarte von allen Ortsvertrauensfrauen und Wegbegleiterinnen wurden die drei engagierten Frauen verabschiedet.

In abschließenden Dankesworten beschrieb Helga Silber ihr Empfinden für ihren Weg, dankte für Vertrauen und Unterstützung, freute sich, dass der Verein nicht nur wahrgenommen sondern auch geschätzt wird. Sie wünschte sich, dass Altbewährtes erhalten und Neues gewagt wird, um die Dörfer lebendig zu halten und der Landfrauenverein für „Frauen auf dem Lande“ wahrgenommen wird.

Die Ehrengäste, Bürgermeister Ulf Voigts, Pastor Bock und Peter Kuhlmann/“Bürger für Bürger“ bestätigten mit  ihrem Lob an Helga Silber, dass sie den Landfrauenverein in guter Zusammenarbeit erleben, mit großem sozialen Engagement, Bildungsarbeit im ländlichen Raum und mit Veranstaltungen für sich und andere  als einen Verein,  der etwas bewegt und sich einsetzt.

Stimmungsvoll schloss die Versammmlung mit dem irischen Segenslied „Möge die Straße uns zusammenführen…“

Text  u. Fotos M. Gremke

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB