LandFrauenfrühstück in der "Deutschen Eiche" in Lunestedt

Traditionell begann beim Landfrauenverein Beverstedt das neue Jahr mit einem großen gemeinsamen Frühstück. 200 Landfrauen waren auf dem Saal der „Deutschen Eiche“ in Lunestedt dabei und gingen nach dem Vortrag „Männer gehen einkaufen, Frauen gehen shoppen“ köstlich amüsiert nach Hause. Ulrike Tubbe-Neuberg von der Landwirtschaftskammer Hannover lieferte dafür wissenschaftliche Hintergründe und sorgte mit ihren Betrachtungen und Beispielen für herzhaftes Lachen. Vorsitzende Helga Silber und Kassenführerin Heike Mehrtens erfuhren für ihre langjährige, eh-Ren amtliche Arbeit die Verleihung besonderer Ehrenzeichen des Niedersächsischen Landfrau- enverbandes (NLV).

Mit den Glückszeilen von Wilhelm Busch „…möge das, worum du dich bemühst, gelingen“ dankte Helga Silber für ein Jahr guter Zu-sammenarbeit und wünschte  für die Neuwahlen in der Jahreshaupt-versammlung, den Kandidatinnen eine breite Basis der Zustimmung zu geben.

Die Referentin Ulrike Tubbe-Neuberg, bei der Landwirtschafts-kammer für die Beratung zur Direktvermarktung zuständig, war extra aus Minden angereist. Mit der vermeintlich leichten Übung – Drehung Fuß unten, Arm oben – machte sie den vielen Frauen schnell deutlich, dass diese Vernetzung - wie manchmal auch beim Einkaufen zwischen Frauen und Männern – nicht klappt. Frauen denken, kommunizieren und kaufen anders ein als Männer. Die Wissenschaft hat Ursachen für den Unterschied herausgefunden.

Klar ist: es gibt nicht den Mann, die Frau. Manche Verbindungen sind nicht zu ändern, dennoch hat sich die rollenspezifische Prägung durch Elternhaus, Kindheit, Umwelt geändert – Werte und Normen, Klischees haben sich verändert.

Eine Ursache für die verschiedenen Strategien im Umgang mit Problemen ist der unterschiedliche Aufbau des Gehirns. Die Linke für Logik, räumliches und spezifisches Denken ist stärker beim Mann, rechts mit Emotionen, unterschwelliger Wahrnehmung und Empfindung für Stimmungen stärker bei der Frau ausgeprägt.

Mit diesem Hintergrundwissen „ging die Referentin mit den Frauen auf  Shopping-Tour“ und  lieferte  Ergebnisse von Untersuchungen beispielsweise für die unterschiedliche Investition  von Zeit Geld. Gleichzeitig  klärte sie damit auf, wie Verkaufsstrategien dem unterschiedlichen Verhalten von Frauen und Männern geschuldet sind und Kunden dabei manipuliert werden.

  Vor allem die praktischen Bei-spiele der Referentin lösten herzhaftes Lachen und großen Applaus aus.

Vorsitzende Helga Silber kommentierte: toll das wir alle so un-terschiedlich sind und das Leben dabei nicht langweilig wird – auch nicht beim Einkauf.

 

Text u. Fotos M. Gremke

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB