Stadt, Land und Kultur - die Radtour durch Bremen

Am ersten Tag der Radtour trafen sich die Landfrauen um 7:30 Uhr am Bahnhof in Stubben um mit der Nordwest-Bahn nach Bremen zum Hauptbahnhof zu fahren.

Dort angekommen, verstauten die Teilnehmer ihre Gepäckstücke in Schließfächern im Bahnhofsgebäude und holten die bereits reservierten Fahrräder beim Mietservice direkt neben dem Bahnhof ab.

Danach starteten die Teilnehmer zu einer Radtour von 27 km durch das Blockland, geführt von Petra Brinkmann und Imke Spinken. Zur Mittagszeit kehrten die Fahrer im Café Gartelmann ein. Dort gab es eine Kürbis-Apfelsuppe mit selbstgebackenem Brot. Danach ging es weiter zu einem Bauernhof mit Eisherstellung, natürlich mit Verkostung. Nun ging es zurück zum Hauptbahnhof um die Fahrräder abzugeben und um danach mit der Straßenbahn zum Schnoor zu fahren. Hier wurde  in das Nachtquartier im Birgittenkloster einzuchecken. Am Abend würde der Ratskeller mit seinem Weinkeller, die Schatzkammer und die Historischen Räume besichtigt. Hier gab es für jeden eine Trüffelpraline mit einem Glas Wein.

Der zweite Tag begann wieder mit dem verstauen des Gepäcks und dem Fahrradausleih am Hauptbahnhof. Dort wartete Herr Norber vom ADFC um die Teilnehmer durch verschiedene Stadtteile von Bremen, wie z.B. Viertel Steintor, Weser-Stadion und Weserwehr, dem Stadtwerder, Schlachte, Überseestadt und Walle, zu führen.

Am späten Nachmittag kehrten die Teilnehmer wieder am Bahnhof zurück, und machten sich wieder auf die Heimreise mit der Bahn nach Stubben.

 

Text: Petra Brinkmann   Bilder: Imke Spinken

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB