Besuch der JVA Bremervörde

Einmal sich fühlen wie Uli Hoeneß. Und tatsächlich war im Kittchen noch eine Zelle frei, da die JVA Bremervörde nur 85 Prozent belegt ist. Doch das ist so gewollt für den Fall der Fälle, dass an anderer Stelle einmal ausquartiert werden muss. Da die Landfrauen keiner Vergehen angeklagt waren, konnten sie nach ihrem Rundgang durch die erste teilprivatisierte Vollzugsanstalt Niedersachsens wieder verlassen. Da Besuchergruppen nur auf 20 Personen begrenzt sind, organisierten wir aufgrund der großen Nachfrage gleich 2 Termine. Diese JVA ist eine reine Männer-WG, wenn auch das Personal und die Justizbeamten mit einer hohen Quote weiblich sind. Es gibt hier sowohl den geschlossenen und als auch den offenen Vollzug. Die Arbeitsplätze und Werkstätten in denen die Häftlinge in der Zeit Ihres Arrestes beschäftigt sind, befinden sich ebenfalls auf dem Gelände. Es gibt genaue Zeiten und Tagespläne.

Ab 20 Uhr dürfen die Insassen allerdings ihre 9 Quadratmeter großen Zellen mit geräumigen Fenstern, die natürlich mit Gitter versehen sind nicht mehr verlassen. Die Mitarbeiter der JVA tragen keine Waffen, erfuhren wir während der Führung, sondern können bei Problemen mit den Häftlingen auf Pieper und Pfefferspray zurückgreifen.

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB