Das ewig schlechte Gewissen

Samstag, 15. November 2014. Zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Frühstück. Ein voller Erfolg! 120 LandFrauen und Gäste waren gekommen.


Im Gasthaus Gerdau in Bokel wurden uns zwei wunderbare Frühstücksbuffets bereitet.


Nachdem wir uns gestärkt hatten, hielt Maike Carls aus Ostfriesland einen Vortrag über 

das ewig schlechte Gewissen der Frauen und hatte viele Auflösungsversuche parat.

 

Ein schlechtes Gewissen, Scham, Schuldgefühle: Für viele Frauen sind sie ständige Begleiter. 

Egal wie viel Arbeit sie erledigen, es ist immer noch nicht genug: Haushalt, Arbeit, Kinder, Garten, Sport und Fitness, Ehrenamt, Figur: Die meisten sind ständig bemüht, es allen recht zu machen und für andere zu sorgen. 


Sie steigern ihre Leistung ins unermessliche, alles wird weißer, sauberer, leckerer, hygienischer, oft ohne Rücksicht auf sich selbst. 

Haben sie einfach die entsprechenden Gene, so dass sie nicht davon lassen können

oder ist ihnen das Wörtchen „nein“ aus ihrem Wortschatz abhandengekommen?


Frauen haben oft Probleme damit, sich ein eigenes Urteil zu bilden und dazu zu stehen. Warum fällt es ihnen oft schwer, selbst zu entscheiden, zu spüren, was sie wünschen und deutlich zu sagen, welche Kompromisse für sie akzeptabel sind?

Und welche Gründe gibt es für das ewige schlechte Gewissen und die permanenten Schuldgefühle? 


Maike Carls bot uns an diesem Morgen mehr oder weniger ernsthafte Erläuterungen und

auch humorvolle Lösungshinweise. 


Wir haben viel und herzhaft gelacht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB