Tag der Schulverpflegung

In den öffentlichen Schulen der Gemeinde Beverstedt wurden der Tag der Schulverpflegung, das Programm Schulobst Niedersachsen und die Obstkorbinitiative zusammengefasst in den Mittelpunkt gestellt. Außer den Helferinnen des Obstkorbes waren die Landfrauen mit von der Partie.

An den Grundschulen in Beverstedt, Bokel und Lunestedt und den fünften und sechsten Klassen der Oberschule wird den Schülern seit einigen Jahren einmal wöchentlich Obst und Gemüse mundgerecht geschnitten angeboten. Die Beverstedter und Bokeler Grundschule nehmen jetzt am EU-Schulobst- und Gemüseprogramm in Niedersachsen teil, das vom Landwirtschaftsministerium betreut wird. Sie bekommen dreimal wöchentlich Obst und Gemüse. Und in diesem Jahr nehmen alle öffentlichen Schulen der Gemeinde am Tag der Schulverpflegung teil.

Die Schüler in Lunestedt bekamen je Klasse einen Teller mit Obst, einen mit Gemüse und einen mit Käsespießen. Außerdem konnte jeder Schüler ein Schälchen mit Vanillequark sowie einen Becher mit Erdbeer-, Waldmeister- oder Bananenmilch bekommen. Die Klassen kamen einzeln, um sich ihre Schälchen und Becher füllen zu lassen. In der Oberschule Beverstedt mit der größeren Schülerzahl wurde ein Buffet aufgebaut, an dem alle Schüler sich einzeln bedienten. Anke Gohde von den Landfrauen zählt auf: 30 kg Obst und Gemüse wurden in der Oberschule verteilt. 10 kg Quark, 20 Liter Milch (gesponsert von Edeka Hemeyer) und 3 kg Käse reichten für die Oberschule und die Lunestedter Schule.

Jürgen Seevers vom Schulverein Beverstedt erläutert: „In der Obstkorbinitiative soll die Aufmerksamkeit der Schüler auf frisches Obst und Gemüse gelenkt werden.“ Am Tag der Schulverpflegung nehmen die Schulen schon zum zweiten Mal teil. In Bokel und Beverstedt sei es für die Schulen eine große Anstrengung, dreimal „Schnipplerinnen“ zu aktivieren, die das Obst und Gemüse mundgerecht zurecht schneiden. Seevers hofft, dass sich mehr Eltern und Großeltern zu diesem Dienst bereitfinden, „wenn die Kinder Freude strahlend nach Hause kommen“. Die teilnehmenden 652 Schulen in Niedersachsen haben die Auswahl unter 145 zugelassenen Lieferanten. In Beverstedt und Bokel werden die Gemüsekisten aus Vollersode gebracht. Aus Cuxhaven nehmen fünf Schulen, aus Bremerhaven sieben und aus dem Landkreis auch Schulen in Schiffdorf, Bad Bederkesa, Drangstedt, Midlum und Loxstedt am Schulobstprogramm teil. Insgesamt werden bei den Aktionen in der Gemeinde Beverstedt in diesen Tagen 921 Kinder bedient. An den Grundschulen in Beverstedt und Bokel findet der Tag der Schulverpflegung in der nächsten Woche statt.

An der Schule in Lunestedt wird die Kiste vom Marktstand des „Jungen Gemüses“ vor dem Getränkemarkt in Lunestedt geholt. Kerstin Bieder, eine der Schnipplerinnen, berichtet, dass hier „alles gut läuft. Die Kinder bringen keine verpackten Sachen dafür aber täglich Obst und Gemüse mit. Deshalb bleiben wir bei der bisherigen „Obstkorb“-Regelung.“ Sie sei vorbildlich in der Elternschaft verankert.


Text u. Fotos A. Plesse


Die Landfrauen verteilen in Lunestedt Erdbeer-, Waldmeister- und Bananenmilch sowie eine Quarkspeise. Außerdem bekommt jede Klasse drei Teller mit Obst, Gemüse und Käsespießen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB