Kulinarischer Tagesausflug rund um Stade

Dienstag ist Landfrauentag und so starteten wir unseren Ausflug am Dienstag, 09.09.2014,  morgens um 08:00 Uhr.


Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. ( Aurelius Augustinus)


Genau so wie im Spruch,  haben wir es auch erlebt. 


Angefangen haben wir mit der Jithofer Käserei. Der landwirtschaftliche Betrieb liegt idyllisch auf der Stader Geest. Frau Tipke hat uns anschaulich die eigene Käserei und die Entwicklung ihres landwirtschaftlichen Betriebes in ihrem alten Backhaus dargestellt.

100 Braunkühe liefern die Milch für die Herstellung der hauseigenen 15 Käsesorten. Seit 2 Jahren werden auch Ziegen für die Käseherstellung gehalten. Nach Vortrag und Besichtigung hatten wir bei einem Frühstück im Backhaus Gelegenheit die vielen Käsesorten zu probieren. Anschließend gab es die Möglichkeit auch für Zuhause im Hofladen den Käse zu erwerben.


Nach kurzer Busfahrt ging es nun zum Gut Deinster Mühle. 

Restaurant, Hotel und Fischzucht sind die Standbeine des Betriebes. Wir haben eine anschauliche Darstellung der Fischzucht genossen. Hauptsächlich werden Forellen gezogen aber auch Saiblinge und einige Hechte. Bis zum Übersetzen in die Angelteiche werden die Fische oft sortiert und in verschiedene Becken gesetzt. Bei einer kleinen Fütterung konnten wir nur staunen, wie das bis dahin ruhige Wasser im Becken plötzlich spritzig und wild wurde. 

Nach neuen Kenntnissen über die Aufzucht wurde nun im Restaurant die hauseigene Forelle probiert.      


Wenn schon im alten Land dann geht es nicht ohne Besichtigung eines Obsthofes.

Der Altländer Obsthof in Hollern-Twielenfleth war unser Ziel. Gerd Beckmann und Familie bewirtschaften seit vielen Generationen diesen Hof. 

Mit dem Apfelkistenexpress wurden wir in die Plantage gefahren. Anbau, Pflege, Ente, Erträge und Preise wurden uns von Herrn Beckmann erklärt. Natürlich wurde auch vom Baum probiert. 

Zurück zum Hof wurden wir im Gästehaus zum Kaffee empfangen. Traditionelle Einrichtung und schön geschmückte Kaffeetische luden zum Verweilen ein. Natürlich gab es ein Stück Apfelkuchen mit Schlagsahne. 


Rundrum zufrieden und satt traten wir die Heimreise an. Gegen 19:00 Uhr waren wir wieder Daheim. 


Klicken Sie auf ein Bild, um dieses zu vergrößern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Unsere Kochbücher

Kochbücher

 

Entdecken Sie jetzt unsere Kochbücher. Es erwarten Sie viele leckere Rezepte zum Nachkochen.

» zu den Kochbüchern

Partnerschaften

 

Transparenz schaffen

von der Ladentheke bis zum Erzeuger

» Erfahren Sie mehr

Logo LEB

 

In Zusammenarbeit mit der LEB